Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Glanzlichter | 22. März 2021 | Meinhard Eiter

Busreise zum Virus

Busreise zum Virus
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Imst Landeck Reutte Telfs  Meinhard Eiter
Artikel teilen
Artikel teilen >
Liebe Freunde gesundheitspolizeilicher Ermittlungen!

In Zeiten von Ausgangssperren und Reisebeschränkungen geriet jüngst eine Ausflugsfahrt vom Pitztal nach Wien in den Fokus hoch emotionaler Diskussionen. In etwa zu jenem Zeitpunkt, als man unserem Landeshauptmann eine Dienstreise ins Kanzleramt über das deutsche Eck versagte, lud ein Busunternehmer aus Arzl zu Demonstrationsfahrten in die Bundeshauptstadt. Tage später schnellten im Heimatort des Reiseveranstalters die Infektionszahlen derart in die Höhe, dass die Behörden ein Ausreisen nur noch mit negativen Covid-19-Tests erlaubten. Worauf die solcherart in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkten Arzler fuchsteufelswild wurden. Die Behauptung, es handle sich hierbei um einen organisierten Virus-Schlepper-Ring, war nur eine von vielen unsanften Kommentaren zu den Busreisen für Querdenker. Auch der Klubobmann der Tiroler Grünen kritisierte die besagte Fahrt ins Blaue scharf. Worauf der Parteiobmann der FPÖ für den Fall, dass sich diese Vorwürfe als haltlos erweisen sollten, einen Rücktritt des Anklägers forderte. Inzwischen ermitteln Beamte der Bezirkshauptmannschaft. Der Beschuldigte, ein sich mit Andreas-Hofer-Bart inszenierender Gegner der staatlichen Virusbekämpfung, rechtfertigte sich. Seine Mitfahrenden seien alle getestet. Im Bus würde nur gesungen und gebetet. Und Leute, die politische Parolen grölen, seien aufgefordert, mit dem Zug nach Hause zu fahren. Masken tragen seine Fahrgäste keine. Das würde das Beten und Singen erschweren. Solange das Ermittlungsverfahren läuft, gilt im konkreten Fall natürlich die Unschuldsvermutung. Und im Falle eines Freispruchs wäre klar: Wir Tiroler hätten einmal mehr alles richtig gemacht – und die in Wien haben uns endlich kennengelernt!

Meinhard Eiter
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Evangelische Kirche Reutte Wolf Seefelder Plateau Seefeld Völs Ausgabe Imst Rotes Kreuz Georg Jud TC Silz SV Reutte Leichtathletik Corona Ehrwald St. Anna Kirche Reutte Haiming Pfarrkirche Peter und Paul TC Telfs Meinhardinum Stams Tourismus Silz Leutasch Martinskirche Wängle Telfs Tennis Zirl Hoch-Imst
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.