Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Glanzlichter | 14. Juni 2022 | Meinhard Eiter

Die Hüter der Moral

Die Hüter der Moral
Feedback geben
REDAKTION
Imst Landeck Reutte Telfs  Meinhard Eiter
Artikel teilen
Artikel teilen >
Liebe Freunde der freien Meinungsäußerung!

In jüngster Zeit häufen sich in den Medien Leserbriefe fanatischer Nikotingegner. Die militante Gruppe um den Nichtraucherpapst Robert Rockenbauer gibt sich mit dem Rauchverbot in Gastlokalen und öffentlichen Bereichen wie Bahnhöfe oder Bushaltestellen nicht mehr zufrieden. Jetzt starten sie einen Totalangriff. Geht es nach ihnen, müsste das Rauchen so schnell wie möglich auch an der frischen Luft verboten werden. Im besten Fall sollte die ganze Welt zur tschickfreien Zone erklärt werden. Als Genussraucher, der sich zuletzt an alle Verbote gehalten hat, geht mir das zu weit. Ich vermute hinter dieser Offensive eine politische Aktion. Seit unser Gesundheitsminister Rauch heißt und der ebenfalls grüne Bundespräsident mit 78 als gesunder Tabak-Fetischist noch einmal antritt, stellt sich mir die ideologische Frage: Wird da ein blauer Dunst verbreitet? Natürlich weiß ich, dass Nikotin nicht gesund ist. Aber das trifft auch auf Kriege, Pandemien, ungesunde Ernährung, den Übergenuss von Alkohol und das Einatmen von Auspuffgasen von motorisierten Fahrzeugen zu. Und natürlich auf Kurzatmigkeit, Bluthochdruck und Herzrasen – allesamt bekannte Begleiterscheinungen von Ärger und Aufregung. Was mir an diesen radikalen Fundis – egal, ob Gegner von Zigaretten, Zigarren oder Impfstoffen – nicht gefällt, ist ihre bedingungslose Rechthaberei. Andere Meinungen zählen nicht. Sie glauben die Einzigen zu sein, die sich um Moral und Anstand kümmern. Und stellen für ihre Predigten die wildesten Theorien auf. Was ich im Übrigen auch kann. Also behaupte ich, dass das Corona-Virus erst nach Einführen des Rauchverbotes ausgebrochen ist. Auch ich bin für Menschen, Freiheit und Grundrechte – und das mit freundlichen Grüßen!

Meinhard Eiter
Feedback geben
Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ötztaler Feuerteufel Gramais Arzl Wolfgang Winkler Imst „Von der Hochalm zum Lehrerpult“ Nassereith Kraftwerk Kaunertal Ausgabe Reutte Landeck Werner Friedle Steeg Lumagica Ehrenberg Nikolaus Günter Salchner Ried Chronik Gemeinde „Spezi Jazz“ Sautens So war es früher Tiwag Cäcilienfeier Ausstellung „KIWI“-Medaille
Nach oben