Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Kultur | 22. November 2022 | Friederike Hirsch

3 Wochenenden – 3 Künstlerinnen

3 Wochenenden – 3 Künstlerinnen <br />
Andrea Gritsch, Tamara Kurz und Barbara Lott (v.l.) zeigen in der Alten Senn in Sautens Kunst mal 3. RS-Foto: Hirsch
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Friederike Hirsch
TAGS
Kunstausstellung Andrea Gritsch Tamara Kurz Barbara Lott Bilder Keramik Kreationen aus Stoff Alte Senn Sautens
Artikel teilen
Artikel teilen >

In der alten Senn in Sautens gibt es Kunst mal 3

Die Künstlerinnen Andrea Gritsch, Tamara Kurz und Barbara Lott stellen erstmals gemeinsam aus. An drei Wochenenden bildet die alte Senn in Sautens den stimmigen Rahmen für Kunst mal drei. Bild, Keramik und Stoff treffen aufeinander und zeigen in überraschender Weise, wie unterschiedlichste Materialien und Zugänge in Einklang stehen können. Die drei Künsterinnen verbindet nicht nur ihr Heimatort Roppen, sondern auch das feine Gespür für Formen, Farben und Faszination für Überraschendes.
Die Alte Senn in Sautens, ein über 500 Jahre altes Kirchengebäude, beherbergt aktuell an drei Wochenenden drei unterschiedliche Künsterlerinnen. Unter dem vielsagenden Titel „Kunst x 3“ zeigen Andrea Gritsch, Tamara Kurz und Barbara Lott Bilder, Keramik und Kreationen aus Stoff. Mit Treffsicherheit haben die Künsterinnen die Alte Senn mit ihren Werken bestückt. Andrea Gritsch und Tamara Kurz verbindet schon lange eine künstlerische Freundschaft. Beide loten in Bildern und Skulpturen Grenzen aus. Grenzen des Materials und Grenzen in der Herangehensweise. Sie zeigen überraschend individuelle Töpferkunst, so wie das Leben selbst. Es ist eine Töpferkunst, die das alte Handwerk in das Hier und Jetzt transportiert - überraschend und wandelbar. Barbara Lott, die mit ihrem Label „Lott of Lot“ durch mutige, kreative Ideen im Bereich Textil und Stoff besticht, hätte als Dritte im Ausstellungsbunde nicht passender sein können. Mit ihrem „Seelenwärmer“, einem Kleidungsstück, das vielfältig zu tragen ist, zeigt auch sie wie wandelbar und überraschend Kunst sein kann. An den nächsten zwei Wochenenden werden die Künstlerinnen wieder vor Ort sein und ihr Werke in der alten Senn, jeweils von 10 bis 17 Uhr, zeigen.
3 Wochenenden – 3 Künstlerinnen <br />
Bild, Keramik und Stoff – überraschend, individuell und wandelbar. Die Ausstellung ist noch an den kommenden Wochenenden zu sehen. RS-Foto: Hirsch
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
„Von der Hochalm zum Lehrerpult“ So war es früher Landeck Imst „Spezi Jazz“ Gemeinde Cäcilienfeier Ausstellung Kraftwerk Kaunertal Ötztaler Feuerteufel Günter Salchner Sautens Lumagica Ehrenberg Werner Friedle Nikolaus Steeg Arzl Chronik Wolfgang Winkler Gramais Nassereith „KIWI“-Medaille Ausgabe Reutte Tiwag Ried
Nach oben