Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Kultur | 1. Juni 2021 | Agnes Dorn

Eigentlich – ganz anders

Eigentlich – ganz anders<br />
<br />
Auch wenn er eine Musikkarriere anstrebt, ist Daniel Fink doch gerne bei der Lebenshilfe Telfs tätig.RS-Foto: Dorn
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Agnes Dorn
TAGS
Ausgabe Imst Daniel Fink Neue Single Karres Musik
Artikel teilen
Artikel teilen >

Mit seiner neuen Single geht Daniel Fink neue Wege

Den Karrer Daniel Fink kennt man inzwischen weit über die Bezirksgrenzen hinaus: Nach seiner Zeit als Mitglied der erfolgreichen Coverband „Torpedos“ startete der nebenberufliche Sozialbetreuer bei der Lebenshilfe Telfs seine Solokarriere. Nach seiner Debüt-Single „Kometen“ überzeugt er nun mit seinem neuesten Hit „Eigentlich“.
Von Agnes Dorn

„Ich dachte, irgendwann wird es schon gehen, doch ich seh uns nur in Kreisen drehen. Seit vier Jahren unverändert zwischen Anfang und Ende, sind meine Freunde immer weniger, du bist immer noch ein bisschen mehr. Doch alles ist nicht genug, weil du immer nur nach Fehlern suchst“, singt Daniel Fink in seinem neusten Hit. Es ist ein Anti-Liebeslied, das von einer Beziehung handelt, die „eigentlich“ gar keine Liebesbeziehung mehr ist. „Es geht um die typische Beziehung, die eigentlich passt und auch eigentlich nicht mehr passt“, zeigt sich der Sänger von der Ambivalenz vieler Beziehungen überzeugt. Und wer das jetzt wissen möchte: Ja, Daniel Fink ist (wieder) Single. In seinen Liedtexten verarbeite er auch immer seine derzeitige Lebenssituation, gibt der Popsänger zu und der Zweifel an diesen „eigentlich“ nicht mehr funktionierenden Beziehungen hat ihn dieses Mal zu seinem neuen Song verleitet. Und dem Publikum gefällt’s – kein Wunder, dass der Song mit Stil-Elementen aus den 80ern und einer gänzlich anderen Bildsprache als seine Debüt-Single bereits von Ö3 und Antenne Kärnten und Steiermark ins Repertoire aufgenommen wurde. Zu hören ist der Hit übrigens auch kostenfrei auf YouTube.

LIVE IN CONCERT. Auch den Karrer Künstler hat Corona ziemlich getroffen und an Live-Auftritte war lange nicht einmal zu denken. Stattdessen hat er genug Zeit gefunden, um neue Texte zu schreiben und einzustudieren. Den neuesten Song hat er in Berlin geschrieben und gemeinsam mit „Wolke 8“ produziert. Der nächste ist auch schon wieder in Vorbereitung. „Mir gehen die Konzerte schon ab und die Beziehung zum Publikum fehlt mir sehr. Eine Remote-Session ist auch nicht das gleiche wie eine Live-Session“, sieht Fink dem Ende der Pandemie hoffnungsvoll entgegen. Doch das Warten hat bald ein Ende und wenn nichts dazwischenkommt, spielt Daniel Fink & Band am 10. Juli ab 17 Uhr in Seefeld bei der Veranstaltung „Taste of Seefeld“ und am 24. Juli in Imst bei der Sommerfußgängerzone.

 
Eigentlich – ganz anders<br />
<br />
Das Cover für seinen neuesten Hit ist auch schon fertig, die nächsten Lieder in Ausarbeitung.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Seefeld Vernissage So war es früher Tourismus Reutte Lechtal Ausstellung ÖVP Bezirk Imst ÖGB St. Leonhard im Pitztal großer Wegerich Landeck Monster und Margarete Ökologisierung Internationaler Feuerwerbewerb Almwirtschaft Sautens Chronik Telfs Tiroler Volksschauspiele Ischgl Ausgabe Reutte Polling Margarete Maultasch Ötztal
Nach oben