Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Kultur | 7. Jänner 2020 | Klara Fritz

Iva Schell bezaubert in Mieming

Begeisterung über das Kammerorchester „Festival Sinfonietta Linz“ herrschte beim Mieminger Publikum. RS-Foto: Dorn
Die Mieminger tanzen munter einen Walzer ins neue Jahr. RS-Foto: Dorn
Dank Iva Schell und Lui Chan verwandelte sich Mieming in ein Land des Lächelns. RS-Foto: Dorn
vorher
nachher
Feedback geben
REDAKTION
Imst Klara Fritz
TAGS
Ausgabe Imst Festival Sinfonietta Linz Iva Schell Lui Chan Mieming Neujahrskonzert
Artikel teilen
Artikel teilen >

„Festival Sinfonietta Linz“ feierte mit Sopranistin Neujahr


Wer seiner Seele pünktlich zum neuen Jahr Balsam verschaffen will, der kann zum Beispiel das alljährliche Geschenk der Gemeinde Mieming an seine Bürger annehmen und das schon traditionelle Neujahrskonzert der „Festival Sinfonietta Linz“ besuchen. Heuer hatte das beliebte Kammerorchester die Sopranistin Iva Schell mit im Gepäck, die neben dem ewig schelmischen Leiter Lui Chan mit ihrer reizenden Art und ihrer starken Stimme die Zuhörer bestach.


Von Agnes Dorn


Beileibe keine Diva mit großen Allüren, vielmehr eine stimmgewaltige, dabei aber durchaus kesse Sängerin durften die Besucher des Mieminger Gemeindesaals neben dem stets einen Witz im Repertoire führenden Leiter und Violinisten Lui Chan begrüßen. Bodenständig im Auftritt präsentierte Schell ewige Neujahrshits wie „Im Prater blüh‘n wieder die Bäume“ oder „Du sollst der Kaiser meiner Seele sein“. Die „Festival Sinfonietta Linz“ feiert heuer ihr 20-jähriges Bestehen, doch ihrem Gründer und Leiter Lui Chan wird wohl so schnell nichts zur Routine.




Die Mieminger tanzen munter einen Walzer ins neue Jahr. RS-Foto: Dorn

Frisch und frech

Zum Glück für alle Zuhörer, denen auch beim achten Neujahrskonzert des Kammerorchesters in Mieming bei keiner einzigen Nummer langweilig geworden sein dürfte. Denn selbst den obligatorischen Radetzkymarsch belebten die Musiker mit ihrem ganz eigenen Humor, der sicher dem Einfallsreichtum ihres Leiters geschuldet ist. Aus dem Saal schreitend wurde das Orchester so zum Abschied klatschend begleitet. Und auch die Witze von Chan wirkten auch nach acht Jahren nie platt oder wiederholt und es ist wohl nur diesem seinem Charme zu verdanken, dass er – während seine Musiker alleine die Moulinet-Polka von Josef Strauß zum Besten gaben – das Publikum mit Witzen unterhalten durfte. Mit Iva Schell hat er da indes eine großartige Partnerin getroffen, der ebenso wie dem ersten Konzertmeister des Bruckner Orchesters Linz ein Humor zu eigen ist, der niemals selbstgefällig wird.




Dank Iva Schell und Lui Chan verwandelte sich Mieming in ein Land des Lächelns. RS-Foto: Dorn
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ausgabe Reutte ÖGB Lechtal Seefeld großer Wegerich Internationaler Feuerwerbewerb Ötztal Tourismus Telfs St. Leonhard im Pitztal Tiroler Volksschauspiele Vernissage Almwirtschaft Ischgl ÖVP Bezirk Imst Sautens Reutte Monster und Margarete Chronik Margarete Maultasch Ausstellung Polling So war es früher Ökologisierung Landeck
Nach oben