Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Kunst hautnah erleben

Tage der offenen Ateliers luden zum gemütlichen Austausch mit den Tiroler Künstlern ein

Künstlerinnen und Künstler in ganz Tirol öffneten am vergangenen Wochenende ihre Werkstätten. Auch zahlreiche Kunstschaffende aus dem Bezirk Imst (insgesamt 13 Stationen, verteilt auf die Stadt Imst sowie die Gemeinden Mieming, Silz, Sautens und Tarrenz) beteiligten sich an den Tagen der offenen
Ateliers. Die Besucherinnen und Besucher durften sich über interessante Einblicke in den Schaffens-
prozess freuen und erfuhren, welcher Gedanke hinter so manchem Kunstwerk steckt.
6. Juni 2023 | von Martin Grüneis
Beim „Malstadl“ konnten viele verschiedene Kunstwerke begutachtet werden. Zudem bestand die Möglichkeit, den Künstlerinnen beim Malen über die Schulter zu schauen. Im Bild: Sabine Pleschiutschnig, Claudia Pfeifer, Reinfrieda Neuner, Ingrid Thurner, Corinna Tilg, Rosmarie Rimml, Nessy Leth und Christine Auer (v.l.). RS-Foto: Grüneis
RS-Foto: Martin Grüneis
RS-Foto: Martin Grüneis
RS-Foto: Martin Grüneis
RS-Foto: Martin Grüneis
RS-Foto: Martin Grüneis
RS-Foto: Martin Grüneis
RS-Foto: Martin Grüneis
RS-Foto: Martin Grüneis
RS-Foto: Martin Grüneis
RS-Foto: Martin Grüneis
Von Martin Grüneis

Die Tage der offenen Ateliers zeigten einmal mehr, wie viel Kreativität doch im Bezirk Imst beheimatet ist. Die Vielfalt an Kunst war beachtlich – verschiedene Materialien und Techniken kommen in den Werkstätten im Bezirk zum Einsatz. Im Gespräch mit den Künstlern ließen sich interessante Details zu den einzelnen Arbeiten in Erfahrung bringen. Ob Malereien, Fotografien, Textilkunst oder Werke aus Keramik – beeindruckend war nicht nur die Arbeit, die hinter der ausgestellten Kunst steckt, sondern auch die Gedanken, die sich dahinter verbergen. Die Inspirationsquellen scheinen jedenfalls genauso vielfältig zu sein, wie die Kunst selbst. Auch die Imster Kulturstadträtin, Barbara Hauser, präsentierte einige ihrer Werke der Öffentlichkeit. Dass sich so viele Künstler an den Tagen der offenen Ateliers beteiligt hatten, freute sie natürlich. Toll fand Hauser auch, dass zahlreiche Interessierte die Möglichkeit wahrgenommen hatten, sich mit den Künstlern austauschten. Die Initiative beschreibt sie als einen geselligen Weg, um die Menschen in die Ateliers der Kunstschaffenden zu bekommen.
Kunst hautnah erleben<br />
Auch Barbara Hauser, Margit Zangerl, Birgit Neururer und Conny Divan (v.l.) gaben interessante Hintergrundinformationen betreffend ihrer Kunstwerke preis. RS-Foto: Grüneis
Kunst hautnah erleben<br />
Die Arbeiten von Evi Kirchmair-Krismer und Monika Mair (v.l.) harmonierten perfekt miteinander. RS-Foto: Grüneis
Kunst hautnah erleben<br />
Malerei traf auf Textilkunst: Daniela Pfeifer und Barbara Lott (v.l.) durften sich über reges Interesse freuen. RS-Foto: Grüneis

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.