Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Kultur | 11. Oktober 2022 | Friederike Bundschuh

Mieming lag in New Orleans

Mieming lag in New Orleans<br />
Die Kulturlady Maria Thurnwalder freute sich sehr, dass die Initiative „Kultur-Türöffner“ Früchte trägt. RS-Foto: Bundschuh
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Friederike Bundschuh
TAGS
Mieming Flo's Jazz Casino Swing Ära Jazz Klassiker
Artikel teilen
Artikel teilen >

Flo‘s Jazz Casino brachte Gemeindesaal zum Beben

Florian Baumgartners Band entführte das Publikum gemeinsam mit Florian Bramböck in die Zeit der Clubs und Casinos der 1920er Jahre bis hin zur Swing Ära in den 1950ern. Mit im Gepäck das neue Album „Coolin“, eine bunte Mischung aus cool swingenden Eigenkompositionen in italienischer und englischer Sprache sowie raffinierten Arrangements altbekannter Jazz Klassiker.
Von Friederike Bundschuh

Donnerstag, 6.10.2022, 20 Uhr: Kulturlady Maria Thurnwalder eröffnete den „Ausflug“ zurück ins 20. Jahrhundert: „Wenn ich heute so strahle, dann deswegen, weil wir immer mehr Gäste hier begrüßen dürfen, das ist ganz toll! Schön, dass heute so viele in unserem Wohnzimmer angekommen sind. Unsere Idee als Kultur-Türöffner zu wirken und jungen Besucherinnen und Besuchern bis 26 Jahre vergünstigte Eintrittskarten um nur 9 Euro für bestimmte Veranstaltungen anzubieten trägt Früchte“, sprach‘s und dann ging‘s los: Robert Sölkner – Klavier, Flo Hupfauf – Kontrabass, Flo Baumgartner – Schlagzeug, Jack Marsina – Gesang und Trompete, gekonnt begleitet von „Master“ Florian Bramböck am Saxophon.

ZEITREISE IM GEMEINDESAAL „Honeysuckle Rose“ in einer Version von Luis Armstrong, Eigenkompositionen von Robert Sölkner, „Via con me“ – Paolo Conte, „I thought about you” – Frank Sinatra, „The Kansas City Stomp“ aus dem Jahr 1923 – Jelly Roll Morton bis hin zu Interpretationen in Memoriam Hedy Lamarr. Das zahlreiche Publikum hielt es kaum aus auf den gemütlichen Sofas, teilweise wurde getanzt und Zugaben intensiv „eingefordert“. Flo‘s Jazz Casino entschied sich für die italienische Version „Nel blu dipinto di blu“ alias „Volare“ aus den 1950ern und „Sing Sing Sing“ aus den 1930er Jahren. Standing Ovations und tosender Applaus ließen den Gemeindesaal beben. Wer Interesse hat – der nächste Termin in Tirol ist am 17.12. im Congress Innsbruck. Weitere Informationen unter www.flosjazzcasino.com

 
Mieming lag in New Orleans<br />
„Master“ Florian Bramböck begleitete Flo‘s Jazz Casino in authentischer Art und Weise am Saxophon und nahm die begeisterten Gäste mit in musikalische Sphären des frühen 20. Jahrhunderts. RS-Foto: Bundschuh
Mieming lag in New Orleans<br />
„Flo‘s Jazz Casino“ nahm das Publikum mit in die Clubs und Casinos der 1920er Jahre bis in die „Swing-Zeit“ der 1950er. Robert Sölkner – Klavier, Flo Hupfauf – Kontrabass, Jack Marsina – Gesang und Trompete, Flo Baumgartner – Schlagzeug, gekonnt begleitet von „Master“ Florian Bramböck am Saxophon (v.l.). RS-Foto: Bundschuh
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Polling Chronik ÖAMTC „C1“-Bergung Ausstellung Schönwies Ötztal Bergrettung St. Anton Seefeld Werner Friedle Weltcup So war es früher Peter Linser Arzl Österr. Tierschutzverein Jahreshauptversammlung WK-Präsident Christoph Walser Ischgl Generalversammlung Telfs Zams Lawinenübung Eishockey ÖBB
Nach oben