Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Kultur | 3. Jänner 2023 | Mel Burger

Pension mit Verkupplungsgarantie

Pension mit Verkupplungsgarantie<br />
Nur fünf Schauspieler waren nötig um das Publikum im Gedanken an die eigenen familiären Anekdoten zu erinnern und die Lachmuskeln zu strapazieren. RS-Foto: Burger
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Mel Burger
Artikel teilen
Artikel teilen >

Die Dorfbühne Piller meldet sich mit einer lachintensiven Komödie zurück

Endlich: Nach einer zweijährigen Pause belebten die Schauspieler der Dorfbühne Piller die Bretter, die für viele die Welt bedeuten, neu. Mit einem Stück aus dem Leben nahmen sie Marotten und Spielchen zwischenmenschlicher Beziehungen in Familien aufs Korn. Eine Komödie in drei Akten von Walther Vögele unterhielt schon am ersten Abend die Zuschauer und so freuen sich alle auf sechs weitere Termine.
Von Mel Burger

Schon die Prämiere des neuen Stückes „Pension Mama“ sorgte nach der pandemiebedingten Pause für einen restlos ausverkauften Saal. Die fünf Hauptakteure vollbrachten mit ihrem Team im Hintergrund eine grandiose Leistung, die eingerostete Lachmuskeln wiederbelebte. Irmgard und Alois Huber leben mit ihren Kindern Anna und Karl in dem Dörfchen Piller. Anna, eine 23-jährige moderne Frau, raubt ihrer Mutter mit ihrer unternehmungslustigen Freizeit die Nerven. Karl, der schon 30-jährige Sohn, hingegen wird von der Mutter verwöhnt, wobei sie sich immer wieder in sein Leben einmischen möchte und ihm eine Frau suchen will. Als erfolgreicher Ingenieur sieht Karl keine Eile, ist er doch dabei, eine seiner Arbeitskolleginnen zu erobern. Irmgard, die auch ihrem eigenen Leben neuen Schwung geben will, gründet kurzerhand eine Pension in der eigenen Mietwohnung. Durch Karls Art, bei den Frauen nicht zuzugeben, dass er noch zu Hause an Mamas Rockzipfel hängt, entstehen viele extreme und lustige Verwicklungen. Gekonnt spielen die Akteure mit dem Publikum und lassen Parallelen zu deren Leben die Erzählung über die Familie Huber noch lebendiger werden.
Pension mit Verkupplungsgarantie<br />
Sogar Schwester Anna (r.) muss als angebliche Kellnerin die Schwindeleien von Karl (l.) vor Sabrina (M) mitspielen. RS-Foto: Burger
Pension mit Verkupplungsgarantie<br />
Papa Alois (r.) versucht seine Frau (l.) und Übermutti Irmgard davon abzuhalten, Frauen und später auch Männer, für Karl übers Internet zu suchen. RS-Foto: Burger
Pension mit Verkupplungsgarantie<br />
Die taffe Businessfrau Sabrina konnte es nicht fassen, als der Schwindel um Karl am Schluss aufflog und sie doch den Mann bekam, den sie sich wünschte. RS-Foto: Burger
Feedback geben
Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ischgl Lawinenübung Ausstellung Zöblen Ötztal „hollu“-Firmengelände Werner Friedle So war es früher Österreichischen Rettungshundebrigade Marktgemeinde Reutte Telfs Oberperfuss Zams Zirl Arzl WK-Präsident Christoph Walser Seefeld Bergrettung Biberwier Jahreshauptversammlung Chronik Peter Linser wirtschaftliche Rahmenbedingungen ÖBB Landeck
Nach oben