Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Ein Herz für Kinder schlägt nicht mehr

SOS-Kinderdorf-Präsident Helmut Kutin ist 82-jährig gestorben

Helmut Kutin führte ein Leben für Kinder, die Hilfe brauchten. Sein Lebenswerk ebnete bereits sein Vorgänger Hermann Gmeiner, der den gebürtigen Südtiroler noch zu Lebzeiten als seinen Nachfolger vorschlug. So war Helmut Kutin von 1985 bis 2012 der Präsident von SOS-Kinderdorf-International. Mit dem Tod Helmut Kutins endete ein großes Leben voller Einsatz und Hilfsbereitschaft.
30. April 2024 | von Christoph Hablitzel
Ein Herz für Kinder schlägt nicht mehr
Der Imster Bürgermeister Stefan Weirather (l.) mit dem Ehrenbürger Helmut Kutin, im Jahr 2010.

Foto: Stadt Imst
Helmut Kutin ist am 23. April im Alter von 82 Jahren in Bangkok verstorben. Der Ehrenpräsident von SOS-Kinderdorf Österreich lebte und wirkte zuletzt in Thailand. Aufgewachsen ist der gebürtige Südtiroler im SOS-Kinderdorf Imst. Seine Begeisterung für die SOS-Kinderdorf-Idee ging soweit, dass er sich für die Entwicklung und weltweite Expansion mit all seiner Kraft einsetzte, um Kindern in Not zu helfen. Im Einklang galt sein Einsatz aber auch stets für die Rechte und Anliegen von Kindern und Jugendlichen. Der Imster Bürgermeister Stefan Weirather nimmt Anteil am Ableben von Ehrenbürger Helmut Kutin und verweist zugleich auf sein außergewöhnliches Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz: „Die Stadtgemeinde Imst trauert um ihren Ehrenbürger, der sich als internationaler Botschafter für die SOS- Kinderdorf-Idee, die aus Imst stammt, eingesetzt hat. Unsere tiefe Anteilnahme gilt seinen Angehörigen, Freunden und der weltweiten SOS-Kinderdorf- Familie.“

SCHWERE ZEIT. Sein Wirken und seine Berufung waren eng mit seinem eigenen Schicksal verbunden. Kutin wurde am 4. Oktober 1941 als jüngstes von fünf Kindern einer Rechtsanwaltsfamilie in Bozen geboren. Seine Mutter und die älteste Schwester starben, als er noch klein war. Seinem Vater wurde aufgrund der politischen Situation die Staatsbürgerschaft weggenommen, die Familie wurde in den Wirren des Zweiten Weltkrieges auseinandergerissen. 1953 kam der zwölfjährige Helmut in das erste SOS- Kinderdorf nach Imst. „Ich war glück- lich, ein ganzes Haus für meine Geschwister und mich, eingebettet in ein Dorf für viele Kinder, mein Zuhause nennen zu dürfen“, erzählte Kutin einmal über seinen ersten Tag in dieser weltweit ersten Einrichtung. Von Beginn an habe er die SOS-Kinderdorf-Familie als eine gute Familie erlebt: „Wir waren Schicksalsgenossen und haben zusammengehalten.“

VIETNAM. Eine entscheidende Wende im Leben des Helmut Kutin war, als er 1967 nach langen und intensiven Gesprächen mit Hermann Gmeiner nach Vietnam ging, um dort das erste und damals größte SOS-Kinder- dorf der Welt aufzubauen. Diese Entscheidung prägte sein Leben. Damit orgte er für eine rasche Verbreitung der SOS-Kinderdorf-Idee in Südostasien. In wenigen Jahren schaffte es Ku- tin, in Asien über 50 SOS-Kinderdörfer und weitere 50 Sozialeinrichtungen zu errichten. „Es fehlt der Welt nicht so sehr an gutem Willen, sondern es fehlt immer wieder am konkreten Umsetzen in die Tat. Wir können alle jeden Tag einen kleinen Beitrag leisten“, war stets sein Wunsch an die Gesellschaft, er selbst setzte es in die Tat um. Der Gemeinderat der Stadt Imst hat am 13. September 2005 Helmut Kutin in Würdigung seiner Verdienste und seines außergewöhnlichen Engagements einstimmig zum Ehrenbürger ernannt. Im Rahmen eines Festaktes wurde die Ehrenbürgerschaft der Stadt Imst am 4. November 2005 feierlich verliehen. „Die Stadtgemeinde Imst wird ihrem Ehrenbürger stets ein dankbares und ehrendes Andenken bewahren“, so Bgm. Stefan Weirather in einer Aussendung.

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.