Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | So war es früher | 19. Juli 2022 | Auer Ludwig, Ortschronist Sautens

So war es früher - Ausgabe Imst (KW 29/22)

So war es früher - Ausgabe Imst (KW 29/22)
Foto: Repro Chronik Sautens
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Auer Ludwig, Ortschronist Sautens
Artikel teilen
Artikel teilen >
Die Sautner Jungbauern haben im Jahre 1964 unter Obmann Ewald Strigl am Mitter Karkopf mit der Errichtung eines Gipfelkreuzes ein starkes und nachhaltiges Zeichen gesetzt. Den Lärchenbaum spendete Josef Santer. Die Balken für das Kreuz mussten mit viel Muskelkraft auf den Karkopf getragen und gezogen werden. Am Aufstellungsplatz wurde das Kreuz zusammengebaut. Es war alles Handarbeit ohne Maschinen. Die Balken erhielten Blechkanten zur Verstärkung und als Blitzschutz. Das Kreuz wurde am Gipfel aufgestellt und verankert. Die Einweihung erfolgte am 15. August 1964 durch Pater Alfons Neururer unter großer Beteiligung der Sautner Bevölkerung. Im Mai dieses Jahres ist das Gipfelkreuz am Mitter Karkopf nach 58 Jahren durch einen Gewittersturm zerstört worden. Die Jungbauernschaft/Landjugend von Sautens unter Obmann Fabricio Thaler errichten ein neues Gipfelkreuz am Mitter Karkopf.
Text: Auer Ludwig, Ortschronist Sautens,
Feedback geben
Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
bedingte Haftstrafe vor 80 Jahren So war es früher Landtagswahl Landeck Chronik Werner Friedle freiwilligenarbeit Wasserkraft ladinische Ensemble „Ganes“ Zusammenarbeit Zams Telfs Fußball Zweigverein Tennis Österr. Vizemeister Ausbildung unbedingteGeldstrafe Pfunds Jubiläum Gebietsliga West Tag der offenen Tür künstlerischer Leiter Gregor Bloéb Peter Linser Tiroler Volksschauspiele
Nach oben