Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

So war es früher – Ausgabe Imst (KW32/2021)

In einer sehr schwierigen Zeit übernahm er im Jahre 1945 das Bürgermeisteramt in Haiming: Karl Kapeller vulgo „Müllers Karl“, geboren am 11. Februar 1902, arbeitete nach der Schulzeit einige Jahre als Müller, später als Landwirt.
9. August 2021 | von Manfred Wegleiter, Chronist
So war es früher – Ausgabe Imst (KW32/2021)
Foto: Chronik Haiming
Seiner ausgleichenden Art ist es wohl zu verdanken, dass es über die Parteiinteressen aus gelang, für die Gemeinde Haiming den Weg in die Modernisierung hin zu einer starken Wirtschaftsgemeinde zu ebnen. Die eingeschlagene Richtung führten seine Nachfolger Wilfried Stigger und Josef Leitner konsequent weiter. Kapeller, in seiner Freizeit begeisterter Musikant, förderte in seiner Amtszeit mit großem Tatendrang die Schulbauten. In seine Funktionsperiode fiel auch die Ansiedlung der Lignospan und der Ausbau der Trinkwasserversorgung, die Erschließung von Siedlungsgründen sowie der Bau des Gemeindehauses. Mit seiner Gattin Berta geb. Raffl hatte er die fünf Kinder Karl (1924), Roman (1928), Rudolf (1931), Josef (1934) und Mathilde (1940 bis 2002). Für seine Verdienste wurde er zum Ehrenbürger von Haiming ernannt. Karl Kapeller starb am 23. März 1974.

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.