Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | So war es früher | 21. September 2021 | Manfred Wegleiter, Chronist

So war es früher – Ausgabe Imst (KW38/2021)

So war es früher – Ausgabe Imst (KW38/2021)
Foto: Chronik Haiming/ Anton Gratl, Innsbruck
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Imst  Manfred Wegleiter, Chronist
TAGS
Ausgabe Imst
Artikel teilen
Artikel teilen >
Josef Randolf, geboren am 8. November 1847 als Sohn der Haiminger Bauersleute Josef Randolf und Maria geb. Nagele, machte sich schon in jungen Jahren als Kirchenmaler einen Namen.
Seine Ausbildung genoss er zunächst an der Gewerbeschule Innsbruck bei Prof. Caspar Jele, dann an der Akademie in München. Anschließend arbeitete er viele Jahre als Gehilfe bei Franz Plattner in Zirl. Nach dem Tode Plattners machte er sich selbständig und heiratete im Jahre 1893 Monika Grissemann, eine Tochter des Gastwirtes Franz Grissemann und der Monika Tamerl aus Zams. Randolf malte Wandgemälde, Deckenbilder und Altarblätter. Viele Werke schuf er im nahen Südtirol, so Medaillons in den Fensternischen für die Pfarrkirche Jenesien und den Kreuzweg der Kirche St. Nikolaus in Tisens. Eine Auswahl seiner Werke in Nordtirol: Wandgemälde an der Vorderseite der Johanneskirche in Imst, zwei Wandgemälde in der Pfarrkirche von Aldrans, Altarblätter für die Kirchen in Mötz und Zirl und die Barbarakirche in Fließ, zwei Deckengemälde der Pfarrkirche Nassereith und Medaillons für die Pfarrkirche Wildermieming. Besondere Leistungen erbrachte der gebürtige Haiminger Künstler im Zuge der Renovierung der Pfarrkirche Zams von 1896 bis 1898. Dekan Emil Nitsche setzte großes Vertrauen in den bescheidenen und liebenswerten Maler, der immer wieder zur Oberleitung der Renovierungsarbeiten herangezogen wurde. Von den vielen Werken, die er seinerzeit für die Pfarrkirche Zams schuf, ist nichts mehr vorhanden, denn beim großen Brand von 1911 ist die Pfarrkirche abgebrannt und wurde schließlich abgetragen. Josef Randolf verbrachte seinen Lebensabend in Zams, wo er am 5. Juni 1931 starb. Seine Gattin Monika folgte ihm am 28. Dezember 1937 nach.

Text: Manfred Wegleiter, Chronist nach Bericht von DDr. Walter Lunger
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Götzens Nacht der Museen Außerfern/Allgäu Bücherei Reutte ÖtztalerAche Ischgl uni goes Reutte Ötztal-Bahnhof Josef Huber Kulturzeit Außerfern Huanza Kulturzeit Außerfern Huanza 2021 barocken Malereien harry‘s home Telfs ÖBB Ausgabe Imst Österreichischer Tierschutzverein Ausgabe Landeck Lesung Obsteig Haiming Gemeinde Wängle Günther Platter Zusammenarbeit Pitztal Josef Geisler
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.