Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | So war es früher | 28. September 2021 | Chronik Volksbühne Roppen

So war es früher – Ausgabe Imst (KW39/2021)

So war es früher – Ausgabe Imst (KW39/2021)
Foto: Chronik Roppen/ Helmut Plattner
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Chronik Volksbühne Roppen
TAGS
Ausgabe Imst Roppen Volksschauspiel Volksbühne Roppen
Artikel teilen
Artikel teilen >
Eine lange Tradition hat das Volksschauspiel in Roppen. Bereits im Jahre 1790 wurde die Komödie „Johanna von Archo“ aufgeführt. Spätere Aufzeichnungen finden sich dann erst wieder vom Zeitraum 1928 bis 1938, die über Aktivitäten der Theatergruppe des Burschenvereines berichten.
Die Spielleiter Alois Schatz aus Ötzbruck und Sr. Klara Knittel versammelten 20 Mädchen und Burschen um sich und ermöglichten den jungen Menschen Abwechslung vom Alltag. Neben einigen Lustspielen trat die Theatergruppe auch mit dem Anzengruber-Stück „Der Meineidbauer“ auf. Eine Neugründung der Theatergruppe erfolgte im Jahre 1952 mit den Spielleitern Sr. Karmela Wacker und Schulleiter Rupert Maier. Nach der Auflösung dieser Gruppe dauert es wieder einige Jahre, bis Anselm Köll, Norbert Santer und Seppl Köll einen Neuanfang wagten. Mit Unterstützung von Bürgermeister Richard Schuchter gelang der Neuanfang, Leni Wegleiter konnte als Spielleiterin gewonnen werden. 1987 wurde Werner Pfausler Obmann der Volksbühne, Martha Neuner agierte als Spielleiterin. 2010 übernahm Daniel Pohl die Regie, seit einigen Jahren fungiert Gebhard Schnöll als Obmann und Carlo Krismayr als Regisseur. Das Foto wurde um 1930 vermutlich vor dem Haus „Zacher“ aufgenommen und zeigt die Besetzung des Stückes „Die Junggesellensteuer“. Im Bild, sitzend, v.l.: Anna Köll (Schneiders), Alois Schatz aus Ötzbruck, Maria Köll/Klocker (Burgls), Peter Neururer (Peaters). Stehend, v.l.: Maria Santer/Köll (Schneiders Midl), Engelbert Köll (Zachers), Heinrich Köll (Schneiders), Maria Gatt/Grumm, Maria Krismer/Santer (Trankhüttlers), Josef Leitner (Klase), Josef Jaud, Josef Köll (Klausls), Alois Schuchter (Jörglers), Anton Köll (Schneiders).
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Werner Friedle Günter Salchner Gramais Ried Landeck Arzl „Spezi Jazz“ Ötztaler Feuerteufel Tiwag „Von der Hochalm zum Lehrerpult“ Lumagica Ehrenberg Nikolaus „KIWI“-Medaille Imst Kraftwerk Kaunertal Ausgabe Reutte Chronik Steeg Ausstellung So war es früher Cäcilienfeier Wolfgang Winkler Gemeinde Sautens Nassereith
Nach oben