Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Sport | 27. Juli 2021 | Barbara Heiss

Hindernisse und extreme Strecken überwinden

Hindernisse und extreme Strecken überwinden
Zahlreiche Teilnehmer standen am vergangenen Wochenende auf 2020 Metern Seehöhe in den Startlöchern. Foto: Gerd Böttcher
Feedback geben
REDAKTION
Imst Barbara Heiss
TAGS
Ausgabe Imst Kühtai Xletix
Artikel teilen
Artikel teilen >

Endlich wieder „XLETIX Challenge“ im Kühtai

Mit Freude Hindernisse überwinden, Herausforderungen meistern, Grenzen verschieben und Ziele erreichen – bei den Hindernisläufen von Xletix geht es um mehr als nur Sport. So auch am vergangenen Wochenende beim Saisonauftakt auf 2020 Metern Seehöhe im Kühtai.
Barbara Heiss

Es war wieder einmal der höchste Hindernislauf der Welt mitten in den Alpen. Insgesamt 3000 Teilnehmer gingen in diesem Jahr an den Start – auch 500 Zuschauer ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Nachdem das Event im Jahr 2019 dem Wetter und 2020 Corona zum Opfer fiel, konnte man die Vorfreude der Teilnehmer und Gäste förmlich spüren. Beim Hindernislauf in Kühtai mussten die Sportler einiges an Höhenmeter und natürlich Hindernissen überwinden. In Tirol konnte in diesem Jahr zwischen der M- und L-Distanz gewählt werden. Die L-Distanz mit einer Gesamtlänge von 23 Kilometern und über 1500 Höhenmetern, die es zu überwinden galt, gehört zu den extremsten Strecken. Sie führt die Sportler auf die andere Seite des Talkessels, in Richtung Kaiser Max-Hütte, wo sie beweisen mussten, dass sie 700 Meter am Stück steil bergauf laufen können. Im Elite-Teilnehmerfeld konnten bei den Herren Lucas Kempe, Hansueli Frei und Thibault Debusschere gewinnen, bei den Damen Anne Kilian, Nadja Schulze und Maylin Segger. Auch im nächsten Jahr macht die Xletix-Challenge am 23. Juli 2022 wieder Halt im Kühtai. Der Ticketverkauf ist ab sofort möglich. 
Hindernisse und extreme Strecken überwinden
Nichts für schwache Nerven: Bei der Xletix-Challenge im Kühtai mussten die Teilnehmer nicht nur Mut, ...
Hindernisse und extreme Strecken überwinden
... sondern auch Ausdauer beweisen. Fotos: Gerd Böttcher
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
So war es früher St. Leonhard im Pitztal Telfs Landeck Ausgabe Reutte Sautens Ischgl Ötztal Almwirtschaft Ökologisierung Seefeld ÖVP Bezirk Imst Monster und Margarete ÖGB Chronik Vernissage Lechtal Polling Internationaler Feuerwerbewerb Tourismus Margarete Maultasch großer Wegerich Tiroler Volksschauspiele Ausstellung Reutte
Nach oben