Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Sport | 12. Juli 2022 | Albert Unterpirker

Innstadion Mötz eröffnet

Christian Kranebitter (l.) mit Bernhard Bodner (SPG-Urgestein). RS-Foto: Unterpirker
SC Imst-Präsident Pepo Eisenbeutl (l.) mit Matthias Gurschler, der von 1980 bis 1990 bei der SPG spielte. RS-Foto: Unterpirker
Thomas Klausner, Platzsprecher der SPG, im Duett mit Sport-Organisator Ralph „The Voice“ Schader (v.l.). RS-Foto: Unterpirker
... die Spielgemeinschaft Silz/Mötz (gelb) und Haiming (rot), ... RS-Foto: Unterpirker
... sowie Turniersieger Telfs (weiß) und Imst (rot). RS-Foto: Unterpirker
vorher
nachher
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Albert Unterpirker
TAGS
spgsilzmötz Fußball Innstadion Mötz
Artikel teilen
Artikel teilen >

50 Jahre Spielgemeinschaft Silz/Mötz gebührend gefeiert

Mit einem großen Fest wurde am vergangenen Samstag das neue Innstadion Mötz feierlich eröffnet, und das 50-jährige Jubiläum der Oberländer Spielgemeinschaft Silz/Mötz gebührend gefeiert. Bei strahlendem Sonnenschein kamen Sport-, als auch Musik-Besucher voll auf ihre Rechnung. Das Fußballturnier wurde im Finale von Telfs mit einem 1:0-Sieg gegen Haiming entschieden, bei den abendlichen Konzerten rockten Denise Beiler, Lemo und Funky Monkeys. Sowas hat man lange nicht geseh’n!
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
So war es früher Tiroler Volksschauspiele Gebietsliga West Tag der offenen Tür Werner Friedle freiwilligenarbeit Zams Fußball vor 80 Jahren Ausbildung Telfs Österr. Vizemeister bedingte Haftstrafe Landtagswahl Peter Linser Wasserkraft Zusammenarbeit Landeck Pfunds unbedingteGeldstrafe Jubiläum Chronik ladinische Ensemble „Ganes“ künstlerischer Leiter Gregor Bloéb Zweigverein Tennis
Nach oben