Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Mit 100 m/sec auf die Zielscheibe

Die Sportschützen der Schützengilde Sölden - allen voran Hannes Maier - trumpften bei den ÖM groß auf

Kürzlich wurden in Innsbruck und in Hall die ersten Wettkämpfe der österreichischen Meisterschaften
mit dem Kleinkalibergewehr ausgetragen. Nicht zu stoppen war dabei der Söldener Hannes Maier, der sich dreimal Gold holte und dabei jeweils Österreichischen Rekord aufstellte. Umso erstaunlicher - stand die Anreise aus dem hochwassergeschädigten Ötztal unter gar keinem guten Stern.
5. September 2023 | von Christoph Hablitzel
Mit 100 m/sec auf die Zielscheibe<br />
Hannes Maier - Dreifacher Österreichischer Meister, einmal im Einzel und zweimal in der Mannschaftswertung, inklusive Österreichischem Rekord. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Foto: Fontana
Von Christoph Hablitzel

Trotz allen wetterbedingten Widrigkeiten und der Straßensperrre im Ötztal zum Trotz, ließen es sich die Schützen der Schützengilde Sölden nicht nehmen beim Finale der Österreichischen Vereinsliga und den Österreichischen Meisterschaften in der Disziplin Kleinkalibergewehr „Stehend  Aufgelegt“ dabei zu sein. „Wir haben nicht lange überlegt, sind dann sofort bei Öffnung der Mautschranken um 7 Uhr morgens über das Timmelsjoch zu den Schießstätten nach Innsbruck und Hall gefahren“, sagt Hansi Bacher, der gemeinsam mit Hannes Maier und Marco Lenzner die Mannschaft der Hinterötztaler bildete. Kaum angekommen, ging es gleich zum Schießstand - „ich hatte nicht mal Zeit für einen Probeschuss und vorher wurde noch beraten, ob ich überhaupt noch schießen darf, wir hatten eine extrem erschwerliche Anreise und verspäteten uns natürlich“, so Maier zur RUNDSCHAU.

UNSCHLAGBAR. Doch an diesem Tag war der Söldener nicht zu stoppen. Hannes Maier erzielte im 100-Meter Bewerb sensationelle 397 Ringe und holte Gold vor dem Angerberger Wolfgang Oberhauser. Ebenfalls Gold hieß es in der Mannschaftswertung der Senioren I, welche Maier mit Wolfgang Oberhauser gemeinsam mit Günther Rothleitner für sich entscheiden konnten. Auch im 50-Meter Bewerb schlug (schoss) Maier dann erbarmungslos zu und holte sich in der Mannschaftwertung an der Seite von Oberhauser und Rothleitner ebenfalls Gold. Alle drei Triumphe bedeuteten gleichzeitig Österreichischen Rekord!

ERFOLGREICH AUCH IN DER LIGA. Gleich neun Mannschaften schossen, ebenfalls am 30. August, in Innsbruck beim Finale der Österreichischen Vereinsliga in der Disziplin Kleinkalibergewehr Stehend Aufgelegt um den Vereinsligatitel 2023. Im Vorfeld wurden dabei drei Runden als Fernwettkampf durchgeführt, an denen in diesem Jahr 17 Mannschaften aus ganz Österreich teilnahmen. Die USG Alberschwende war an diesem Tag jedoch unbezwingbar und holte sich den Titel. Auf den zweiten Platz schoss sich das Team der SG Sölden. Hannes Maier, Marco Lenzer und Hansi Bacher kamen als Dritte aus den Vorrunden und setzten sich schließlich mit 1.162 Ringen noch vor der  SG Hohenems durch.
Mit 100 m/sec auf die Zielscheibe<br />
Marco Lenzner, Hannes Maier und Hansi Bacher (hinterste Reihe, v.l. in Rot) beim Vereinsliga-Finale. Foto: Kramer

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.