Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Sport | 7. Juni 2021 | Albert Unterpirker

Silzer kämpften bis zum Umfallen

Spannende Zweikämpfe beim ersten Heimspiel des TC Silz in der zweiten Bundesliga: Trotz starker Leistungen und eiserner Disziplin mussten sich die Silzer Tennis-Asse aber dem Tabellenführer aus Anif geschlagen geben – der Stimmung am Platz tat dies aber keinen Abbruch. RS-Foto: Unterpirker
„Jetzt hat er mir genau das Handtuch vorgehängt!“ (Zuseherin) RS-Foto: Unterpirker
Walter Seidenbusch: „Die Entwicklung ist extrem erfreulich!“ RS-Foto: Unterpirker
Johannes Bangratz – trotz Bauchmuskel-Verletzung stark. RS-Foto: Unterpirker
David Tomic präsentierte einige Zauberbälle. RS-Foto: Unterpirker
Daniel Zimmermann fand nach knapper Partie dann Trost beim Vater. RS-Foto: Unterpirker
Christian Larcher holte den einzigen Sieg der Silzer ein. RS-Foto: Unterpirker
Daniel Lustig stutzte die Nummer 404 der Welt zurecht. RS-Foto: Unterpirker
vorher
nachher
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Imst  Albert Unterpirker
TAGS
Ausgabe Imst Tennis Silz TC Silz Anif Walter Seidenbusch
Artikel teilen
Artikel teilen >

Larcher holt Sieg – aber Gastgeber unterlagen bei Heimpremiere

Nichts zu holen gab es beim ersten Heimspiel des TC Silz in der 2. Bundesliga. Nach aufopferndem Kampf mussten sich die Gastgeber dem Tabellenführer aus Anif mit 1:8 geschlagen geben. Dennoch war am Silzer Tennis Court einmal mehr hochklassiges und rassiges Tennis zu bestaunen. Auch etliche Prominenz war unter den Fans.
Von Albert Unterpirker

Alles war angerichtet in Silz für eine sehenswerte Runde in der 2. österreichischen Bundesliga und die zahlreichen Zuschauer durften sich in Folge über hochdramatische Partien freuen. Welche Kampfkraft in der Silzer Truppe steckt, wurde vor allem in den zweiten Sätzen der einzelnen Matches deutlich, denn da schnupperte man öfters an einer Überraschung. Anif war allerdings mit Top-Legionären angereist, unter anderem mit Jeroen Vanneste, der aktuellen Nummer 404 (!) der ATP-Rangliste. Den einzigen Sieg errang indessen der Silzer Christian Larcher in drei Sätzen. Die Heimischen lieferten zwar einen Kampf auf Biegen und Brechen ab, zogen aber gegen den brutal besetzten Salzburger Aufstiegsaspiranten den Kürzeren. Das tat der guten Stimmung dennoch keinen Abbruch. „Die Entwicklung ist extrem erfreulich“, sagt TTV-Präsident Walter Seidenbusch, der sich einen Besuch nicht nehmen ließ. „Ich gratuliere der Vereinsführung, die es stets schafft, aus den Heimspielen einen riesiges Event zu machen. Für das Tennis-Geschehen im Oberland ist das ein weiterer wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Außerdem sind die einzelnen Mannschaftsmitglieder extrem gierig zu siegen – eine gute Truppe!“ Auch Martin Gritsch, Obmann vom TC Silz, zeigte sich zufrieden. „Wir haben uns von der Landesliga bis zur 2. Bundesliga durchgekämpft, das ist ein historisches Sportereignis für den TC Silz. Unsere Talente aus der Umgebung sind gute Zukunftsaktien und der ganze Verein ist in Aufbruchsstimmung.“ Nachsatz: „Der Erfolg gründet aber nicht auf die Arbeit eines Einzelnen, sondern ist echte Teamarbeit. Das erste Bundesliga-Heimspiel widmen wir unseren verstorbenen Obmännern Elmar Larcher sowie Leo Korn und unseren Tennisfreunden Hermann Santeler, Peter Seetaler und Peter Kirschner.“ Wie vorbildhaft der TC Silz agiert, weiß auch Daniela Holaus, Silzer Vize-Bürgermeisterin, zu schätzen: „Der Verein leistet großartige Arbeit – und für die Tennisfreunde wird toller Sport geboten!“ PS: Bereits am 12. Juni (11 Uhr) empfängt Silz den Gegner aus Klosterneuburg.
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Öffnung Stefan Weirather SV Reutte Zweigverein Leichtathletik Hannes Staggl Nauders Rücktritt Sonnwendfeuer Bär Wolf Landeck Seefeld Telfs Zams Hannes Metnitzer Zugspitz Arena Haiming TC Telfs Bürgermeister Werner Frießer Ausgabe Imst Ötztal Österreichische Meisterschaft Herz-Jesu-Feuer Imst Tourismus Bezirk Außerfern Tennis
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.