Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Sport | 23. Juli 2019 | Bogdan Dujic

Startschuss in eine neue Saison

Harte Kämpfe, sehenswerte Tore, viel Freude und auch Tränen gab es vergangenes Wochenende bei den Spielen des Kerschdorfer Tirol-Cups. RS-Foto: Grüneis
Martin Müller (Nummer 24), konnte die gegnerische Abwehrreihe des öfteren durchbrechen. RS-Foto: Grüneis
vorher
nachher
FEEDBACK
REDAKTION
Imst Bogdan Dujic
TAGS
Ausgabe Imst Kerschdorfer Cup Vorrunde
Artikel teilen
Artikel teilen >

Vier Siege und drei Niederlagen für den Bezirk Imst beim Kerschdorfer Tirol-Cup


Am vergangenen Wochenende fand die Vorrunde des Kerschdorfer Tirol-Cups statt. Für sieben Mannschaften aus dem Bezirk Imst war es zugleich das erste Pflichtspiel der Saison 2019/2020. Eine Runde weiter sind die SPG Roppen/Karres, der FC Nassereith, die SPG Sölden und die SPG Mieminger Plateau.


Von Martin Grüneis



FC Nassereith – SV Navis, 3:1 (2:1)

Tore: Dominic Scheiber (21., 73) und Martin Müller (29.) bzw. Manuel Moser (30.). Für die Mannschaft aus Nassereith war es das erste Spiel unter Neo-Coach Marinko Mamic und dieser durfte sich gleich über den ersten Pflichtspielsieg freuen. Nach nur fünf Trainingseinheiten empfing man zu Hause den SV Navis aus der Bezirksliga West. Ein deutlicher Klassenunterschied war über die gesamte Partie nicht zu sehen. Die Spieler des FC Nassereith kämpften um jeden Meter am Rasen. Dennoch musste Schlussmann Nico Donner einige Male eingreifen. Am Ende sind die Nassereither aber verdient eine Runde weiter im Cup. Trainer Marinko Mamic zum Spiel: „Wir haben gut gespielt und Charakter gezeigt. Nach dem 2:0 haben wir allerdings geschlafen und den Gegentreffer kassiert. Insgesamt war unsere Mannschaft aber besser und somit haben wir verdient gewonnen.“ Nächster Halt: Die SPG Rinn/Tulfes aus der Gebietsliga Ost.




Martin Müller (Nummer 24), konnte die gegnerische Abwehrreihe des öfteren durchbrechen. RS-Foto: Grüneis

FC Grins – SPG Roppen/Karres, 0:5 (0:1)

Tore: Miguel Brugger (15., 90), Rene Rettenbacher (60.), Pascal Wallnöfer (72.) und Simon Neururer (87.). Die SPG Roppen/Karres überzeugte auswärts gegen den FC Grins aus der 2. Klasse West. In dieser Partie durften sich gleich vier verschiedene Spieler der SPG in die Torschützenliste eintragen.



Sk Sautens – SV Aldrans 2:7 (0:3)

Tore: Christian Friedl (46.) und Andreas Mayr (51.) bzw. John Gnilka (26.), Nino Pairst (29.), Rene Kreidl (39., 70.), Alexander Kraft (53.), Isam Guerbouh (88.) und Clemens Pisek (90+1.). Gegen den SV Aldrans konnte sich Sautens nicht durchsetzen. Kurz nach der Pause folgte noch das 2:3, doch am Ende war der Bezirksligist zu stark.



SPG Lechtal – SPG Sölden 1:2 (0:1)

Tore: Thomas Ennemoser (68.) bzw. Andreas Gritsch (34.) und Jonathan Ennemoser (63.). Das Team aus dem Ötztal konnte am Sportplatz Stanzach ein knappes Spiel für sich entscheiden.



USV Oetz – SPG Patsch/Ellbögen 1:11 (1:3)

Tore: Dominic Möstl (19.) bzw. Simon Thurnbichler (4., 58.), Andreas Mantl (24.), Kevin Radi (39., 51., 56., 73., 83.), Önder Nazli (60.), Conor Murphy (63.) und Michael Eisenstecken (75.). Neutrale Zuschauer durften sich am Sportplatz Oetz über ein wahres Torfestival freuen. Für den USV Oetz und seine Anhänger war es ein Tag zum Vergessen.



SPG Mieminger Plateau – FC Steinach 5:2 (1:1)

Tore: Marcel Föger (23., 76., 80.), Martin Maurer (46.) und Maximilian Andreatta (90+11.) bzw. Roman Aigner (27.) und Maximilian Mader-Ofer (90+15.). Am Sportplatz Obsteig konnte die SPG Mieminger Plateau ein gutes Spiel abliefern. Nach sehenswerten Treffern sind die Spieler vom Mieminger Plateau verdientermaßen in der nächsten Cup-Runde.



FC Flaurling – FC St. Leonhard 4:2 (2:1)

Tore: Stephan Königsecker (13.), Manuel Windegger (44.), Erdinc Kar (52.) und Michael Knabl (54.) bzw. Daniel Eiter (45.) und Elias Kirschner (84.). Gegen die Mannschaft aus der 2. Klasse West konnten die Pitztaler, die in der vergangenen Saison in die 1. Klasse aufgestiegen sind, nicht bestehen.

Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.