Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Wirtschaft | 14. Jänner 2020 | Klara Fritz

Auf den Straßen unterwegs

Wünschen sich faire wirtschaftliche Rahmenbedingungen: Simon (l.) und Rupert Melmer. Foto: Silo Melmer / Rudi Wyhlidal
Die Familiengeschichte der Melmers ziert den aufwändig gestalteten Airbrush-Truck. Foto: Silo Melmer / Rudi Wyhlidal
vorher
nachher
Feedback geben
REDAKTION
Imst Klara Fritz
TAGS
Ausgabe Imst Fahrverbote Fernpassmaut Rupert Melmer Silo Melmer Simon Melmer
Artikel teilen
Artikel teilen >

Fahrverbote und Fernpassmaut sorgen für gemischte Gefühle


Seit über 70 Jahren sind die Silo-Züge des Transportunternehmens „Silo Melmer“ auf den Straßen unterwegs. Einen seiner Lkws hat Firmen-Chef Simon Melmer nun mit den Konterfeis seiner Vorfahren verzieren lassen. Der Winter in Tirol sorgt auch für Hochbetrieb bei der Melmer-Flotte. Rund 15000 Tonnen Streusalz liefern die Imster an Autobahnbetreiber und an zahlreiche Gemeinden und Straßenmeistereien in Tirol – und das oft bei winterlichen Fahrbedingungen. Dabei sorgen vor allem Fahrverbote und die Pläne für eine Fernpassmaut für Unmut im Traditionsunternehmen.


Von Barbara Heiss

Die bunt verzierten Lkws von „Silo Melmer“ wurden durch die Feder des Airbrush-Künstlers Knud Tiroch geschaffen. Darauf sind beispielsweise die wilde Bergwelt des Pitztals, Kletterstar Angie Eiter oder Motive des SOS-Kinderdorfs zu sehen. „Angefangen hat alles vor fast 25 Jahren. Ich wollte etwas Besonderes schaffen und kam irgendwann auf die Idee, die Lkws zu bemalen. Das war weltweit einzigartig. Heute sind die Airbrush-Trucks zu unserem Markenzeichnen geworden und wir haben eine richtige Fan-Gemeinde, die schon sehnsüchtig auf neue Designs wartet“, erklärt Senior-Chef Rupert Melmer.




Die Familiengeschichte der Melmers ziert den aufwändig gestalteten Airbrush-Truck. Foto: Silo Melmer / Rudi Wyhlidal

Neue Bedrohung?

Durch Lkw-Fahrverbote, Debatten über das Diesel-Privileg oder die drohende Einführung einer Fernpassmaut glaubt Melmer, dass sich die Rahmenbedingungen in der Tiroler Transportwirtschaft erheblich verschlechtern werden. Besonders die Einführung einer Fernpassmaut beurteilt Melmer kritisch: „Die Fernpassmaut würde unsere Wettbewerbsfähigkeit bedrohen und zahlreiche Arbeitsplätze gefährden. Mit einer Maut steigen die Streckenpreise und der Verkehr verlagert sich auf andere Routen. Wir brauchen faire politische Rahmenbedingungen und nicht noch mehr Belastungen.“



Streusalz-Versorgung

Der Winter in Tirol sorgt auch für Hochbetrieb bei „Silo Melmer“. Schon seit einigen Jahren stellen die Melmer-Lkws die Versorgung vieler Streusalz-Silos im Land mit ausreichend Nachschub sicher. Simon Melmer schätzt die Leistung seiner Mitarbeiter. „Unsere Fahrer sind oft bei winterlichen Straßenverhältnissen unterwegs, um die Streusalz-Silos zu erreichen und nachzufüllen. Damit tragen wir unseren Teil dazu bei, dass Tirols Straßen auch im Winter sicher zu befahren sind.“

Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
So war es früher unbedingteGeldstrafe Tiroler Volksschauspiele bedingte Haftstrafe freiwilligenarbeit Chronik Zams ladinische Ensemble „Ganes“ Landtagswahl Österr. Vizemeister vor 80 Jahren Gebietsliga West Fußball Jubiläum Werner Friedle Pfunds Peter Linser Telfs Ausbildung Zusammenarbeit Wasserkraft Tag der offenen Tür Landeck künstlerischer Leiter Gregor Bloéb Zweigverein Tennis
Nach oben