Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Wirtschaft | 10. November 2021 | Mel Burger

Beworben in Holland

Beworben in Holland
In bester Lage mit gutem Anschluss zum Hochzeiger findet das Projekt „Golden Lodges“ seinen Platz mit einem besonderen Panoramaausblick. RS-Foto: Burger
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Imst  Mel Burger
TAGS
Ausgabe Imst Pitztal Jerzens Karl Raich Golden Lodges
Artikel teilen
Artikel teilen >

Ein Apartment-Komplex mit 126 Betten, geplant in Jerzens

Bettenwachstum dank besonderem Bauprojekt oder eben vertuschtes Investorenprojekt: Darüber scheiden sich in der Gemeinde Jerzens momentan die Geister. Dort steht nämlich (nach einstimmigen Beschluss im Gemeinderat) die Errichtung eines touristischen Apartment-Komplexes in den Startlöchern. Positiv sieht’s Bürgermeister Karl Raich – und er verspricht: „Keine kalten Betten.“
Von Mel Burger

Was die einen als Zugewinn an Betten und Arbeitsplätzen werten, vermuten andere im Pitztal als ein weiteres reines Investorenmodell, das da in naher Zukunft vor ihrer Haustür realisiert wird – denn langsam nimmt es Form an, das „Golden Lodges“-Projekt in Jerzens. Laut Bürgermeister Karl Raich im vergangenen Jahr einstimmig vom Gemeinderat abgesegnet, soll im Nahbereich der Bergbahn-Talstation ein Gebäudekomplex von sechs zusammenhängenden Häusern entstehen: Mit 36 Apartments, 126 Betten, einem Restaurant und auch einem Wellnessbereich. Entgegen der Annahmen solle es sich aber nicht um ein Investorenprojekt für ausländische Geldgeber handeln. Sondern um eine Möglichkeit speziell für Einheimische, eine Wohneinheit (oder auch mehrere) zu erwerben, um sie anschließend touristisch weiterzuvermieten, so Raich. 

„SECOND HOME PITZTAL.“ Die Zweifel daran geschürt haben dürfte wohl auch der Slogan „Second Home Pitztal“ in den Image-Filmen der hinter dem Projekt stehenden Firma aus Salzburg. Sie wirbt mit Detailplänen und Render-Ansichten, verspricht verantwortungsvolle wie nachhaltige Bauweise, luxuriöse Innovationen, einen „Infinity“-Pool im Wellnessbereich, Personal im Restaurant und einen Manager, der für die ganze Anlage verantwortlich sein soll. Angepriesen wird dabei auch die entstehende Zubringerbahn als Möglichkeit, bequem und umweltschonend den Ortskern zu besuchen. Etablieren soll sich der Apartment-Komplex im vom Skitourismus geprägten Winter wie auch im Sommer, dank immer mehr Rad- und Wanderwegen, hoffen die Projektwerber, die ihre geplanten Apartments auch bereits in den Niederlanden bewerben.

AUSHUB NACH OSTERN. Überzeugt von der Anlage zeigt sich Bürgermeister Karl Raich. Sie sei schon seit einigen Jahren im örtlichen Raumordnungskonzept vorgesehen, weshalb die Gemeinde bei vorhergehenden Bauarbeiten bereits vorsorglich an die Verlegung von Leerrohren für Strom, Wasser, Lichtwellenleiternetz und weiteres gedacht habe. Ein „Projekt für Freizeitwohnsitze“ werden die „Golden Lodges“ jedenfalls nicht sein, verspricht das Jerzner Dorfoberhaupt und bekräftigt die gemeinsame Entscheidung im Gemeinderat: „Denn wir wollen keine kalten Betten, sondern den wachsenden Tourismus unterstützen und dem Bettenschwund entgegenwirken.“ Nach Ostern soll es übrigens schon an die Aushubarbeiten gehen: Der dafür nötige Kran soll bis dahin in der Nähe des örtlichen Fußballplatzes zwischengelagert werden.
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Sellrainerin Ehrwald/Imst Gemeinderatswahl Landeck Ried Ausgabe Reutte Thomas Kammerlander Völs Gemeinderatswahl 2022 Riccarda Ruetz Umhausen Gemeinderatswahlen 2022 Eishockey Zams Haiming Ahmet Demir Lechtal Krippen Telfs Christoph Walser Grantau Kapellengeschichte Ausgabe Imst Nassereith Chronik
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.