Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Wirtschaft | 20. Juli 2020 | Barbara Heiss

Spaß am Programmieren

Spaß am Programmieren
Im Bild: Claudio Landerer, Handelsakademie Imst, Elena Bremberger, Bezirksstellenleitern der Imster Wirtschaftskammer, und Mario Eckmaier, Verein „Coding4Kids“ und „Factor Innsbruck GmbH“ (v.l.)RS-Foto: Heiss
FEEDBACK
REDAKTION
Imst Barbara Heiss
TAGS
Ausgabe Imst Coding4Kids HAK Imst Wirtschaftskammer Imst
Artikel teilen
Artikel teilen >

Erfolgsformat „Coding4Kids“ geht in die nächste Runde

Es geht vor allem darum, spielerisch die Welt des Programmierens zu entdecken und den Kindern die Hemmungen vor diesem Berufsbereich zu nehmen. Der Programmier-Workshop „Coding4Kids“ findet auch im heurigen Jahr wieder in Imst und Landeck statt – wer noch einen Platz ergattern möchte, muss schnell sein, denn die Workshops sind bei Schülern heiß begehrt.
Von Barbara Heiss

Ein Ort für viel Spaß und Kreativität soll es auch in diesem Jahr wieder werden: Der kostenlose „Coding4Kids“-Workshop zeigt Kindern und Jugendlichen auf spielerische Art und Weise, wie die Welt des Programmierens funktioniert. Bereits zum vierten Mal führen geschulte Trainer Kinder zwischen zehn und 14 Jahren in diesen Themenbereich ein. Der große Andrang bei den Voranmeldungen zeigt auch heuer wieder, wie beliebt „Coding4Kids“ sowohl bei den Kindern, aber auch bei den Eltern ist. Vor allem nach der belastenden Zeit während der Corona-Krise ist es für Eltern zudem eine ausgezeichnete Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder während der Sommerferien. Gemeinsam mit der Sparte „Information und Consulting“ der Tiroler Wirtschaftskammer wurde „Coding4Kids“ von der „Factor Innsbruck GmbH“ ins Leben gerufen. Dadurch können in ganz Tirol rund 300 Kinder an dem Kurs teilnehmen. 

HINTER DIE KULISSEN SCHAUEN. Die Trainer aus der HAK Imst, die sowohl den Kinder in Imst als auch jenen in Landeck mit Rat und Tat zur Seite stehen, zeigen, wie man mit den Möglichkeiten einer modernen Programmiersprache coole Ideen für Computerspiele und andere interaktive sowie multimediale Anwendungen plant und umsetzt. „Für uns ist dieser Workshop auch ganz klar ein Input für die Zukunft der Fachkräfte in diesem Bereich“, erklärt die Bezirksstellenleiterin der Wirtschaftskammer Imst, Elena Bremberger. Auch für Claudio Landerer, Lehrer an der Handelsakademie Imst und Trainer bei „Coding4Kids“, stellt der Workshop einen Türöffner für die Kinder und Jugendlichen dar: „Der Ursprung dieser Idee entstand ja dabei, dass wir die Schüler wieder mehr in Richtung Informatik begeistern können.“ Für Mario Eckmaier, Initiator von „Coding4Kids“, ist es besonders erfreulich, dass die Nachfrage auch nach vier Jahren noch ungebrochen ist: „Die Nachfrage ist sowohl bei den Schülern selbst als auch bei den Eltern groß. Ich finde es substanziell, dass Kinder die Grundkenntnisse im Bereich Informatik kennenlernen und so beispielsweise beim Programmieren von Computerspielen vom Konsumenten zum Produzenten werden.“

TERMINE. In Imst findet der „Coding4Kids“-Kurs vom 27. bis 31. Juli täglich von 9 bis 16 Uhr in der BHAK Imst (Landesrat-Gebhart-Straße 2) statt. In Landeck wird der Kurs eine Woche später vom 3. bis 7. August ebenfalls von 9 bis 16 Uhr in der Wirtschaftskammer Landeck (Schentensteig 1a) angeboten. Jeweils am Ende der Workshop-Woche dürfen die Kinder und Jugendlichen die Projekte dann ihren Eltern und Lehrern präsentieren. Anmeldung und weitere Informationen gibt es unter: www.
coding4kids.at
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.