Jeder kann kochen

Diese jungen Damen erklärten im Rahmen einer PowerPoint Präsentation den Werdegang des Buches. Insgesamt haben 14 SchülerInnen daran gearbeitet. RS-Foto: Claus

HLW-SchülerInnen erzählen heimische Lieblingsrezepte weiter

Mit einem außergewöhnlichen Ziel vor Augen, fassten Anfang des Schuljahres 2016/17 SchülerInnen der dritten Klasse der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) den Mut, ein eigenes Kochbuch zu kreieren. 

Das Projekt, das schon seit Jahren im Raum steht, wurde im Rahmen des Fachs „Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement“ (UDLM) durchgeführt und bot den perfekten Rahmen, es zu verwirklichen. Diese Ausrichtung als Unterrichtsgegenstand ist aktuell im neuen Lehrplan der dritten Klasse vorgesehen und wird im laufenden Schuljahr erstmals unterrichtet. Die „Aktion Kochbuch“ wurde von den Lehrerinnen Manuela Baldauf und Melanie Wörz betreut und ist in vier Jahreszeiten eingeteilt.

Weitererzählt. Neben den Fragen, wie das Kochbuch mit dem Titel „Heimische Lieblingsrezepte Weitererzählt“ finanziert und aufgebaut sein soll, lernten die  Schülerinnen und Schüler in zahlreichen Exkursionen heimische Betriebe kennen. Der Ziegenhof Peter in Ehrwald,   die Bäckerei Holzmayr, der Gorihof, Geflügel Schlux in Reutte, die Imkerei Babic, der Schaf- und Ziegenzuchtbetrieb Wex in Lechaschau und die Schnapsbrennerei Lechtaler Haussegen in Elbigenalp wurden besucht und eine Kräuterwanderung mit den Lechtaler Kräuterpädagoginnen stand ebenfalls auf dem Programm. Diese Besuche bildeten eine der Grundlagen – so weit wie irgendwie möglichs – regionale Produkte beim Kochen einzusetzen. Das Kennenlernen und Verarbeiten der heimischen Produkte stellt einen wichtigen Bestandteil des praktischen Unterrichts dar. Richtiges Planen, Präsentieren und Teamwork waren weitere Prämissen. Ferner war allen relativ schnell klar, dass jede Altersgruppe angesprochen werden soll – nach dem Motto „Jeder kann kochen“.

Viel, aber lohnende Arbeit. Die Projektleiterinnen Franziska Maßwohl und Raffaela Randl verrieten, dass ihnen das einjährige Arbeiten viel Spaß gemacht hat. Unisono sagen jedoch beide: „Am Anfang hatten wir nicht geglaubt, wie viel Arbeit dahinter steckt – aber wir würden es wieder machen.“ Besonders spannend war für das Team, dass sie dem Tiroler Jungkoch und österreichischen Staatsmeister, Michael Ploner, über die Schulter schauen konnten. Er unterstützte die SchülerInnen mit seinem Können.
Das Buch ist in der HLW am Königsweg 13 und im „Bauernladen“ erhältlich. Einen Wunsch äußerten die VerfasserInnen, nämlich, „dass in Zukunft in vielen Außerferner  Haushalten unser Kochbuch zu finden ist.“

Von Uwe Claus

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.