Katharina Rumpf als Bezirkshauptfrau wieder bestätigt

LH Günther Platter (l.) und Landesamtsdirektor Herbert Forster (r.) gratulieren BH Katharina Rumpf zur Wiederbestellung. Foto: Land Tirol/Brandhuber

LH Platter lobt: „Sie leistet hervorragende Arbeit für den Bezirk Reutte!“

Seit ihrer Bestellung zur ersten Bezirkshauptfrau Tirols im Juli 2009 sind beinahe zehn Jahre vergangen. Am Dienstag, dem 26. März, hat die Tiroler Landesregierung die Wiederbestellung von Katharina Rumpf als Bezirkshauptfrau von Reutte beschlossen.

LH Günther Platter ist von den Qualitäten der Juristin überzeugt und gratulierte zu weiteren fünf Jahren im Amt: „Seit ihrem Amtsantritt setzt sich Katharina Rumpf als Bezirkshauptfrau von Reutte für die Anliegen der Menschen vor Ort ein. Sie macht dies mit Leidenschaft und einem ausgesprochenen Verantwortungsbewusstsein. Ihre hervorragende Arbeit spiegelt sich auch im Miteinander an der BH Reutte und in der Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Partnern und Organisationen wider“, betonte LH Platter.
„Für mich steht ein gutes Betriebsklima stets im Vordergrund – denn nur gemeinsam können wir unsere Aufgaben im Dienste der Bürgerinnen und Bürger im Bezirk Reutte bestmöglich erfüllen. Ich bedanke mich für das Vertrauen der Tiroler Landesregierung und freue mich auf weitere fünf Jahre als Bezirkshauptfrau“, so BH Rumpf.

Katastrophenschutz im Fokus.

Einer der Schwerpunkte der BH Reutte liegt in der stetigen Verbesserung des Katastrophenschutzes und -managements. Regelmäßige Übungen im Haus, die Teilnahme und Beobachtung bei externen Übungen sowie eine enge Vernetzung mit den Einsatzorganisationen – unter anderem dem jährliche Blaulichttag als Schulungs- und Vernetzungsveranstaltung – tragen zur maximalen Sicherheit im Bezirk bei. Zudem soll auch das Schulungsprogramm für die Gemeindeeinsatzleitungen gemeinsam mit der BH Lienz und der Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz des Landes Tirol weiterentwickelt werden. „Die enge Vernetzung im Zuge regelmäßiger Übungen mit allen Systempartnern erweist sich als Erfolgsrezept“, so LH Platter über das hervorragende Katastrophenmanagement im Bezirk Reutte.

Service groß geschrieben.

Ein weiteres Hauptaugenmerk der BH Reutte liegt im Ausbau der Serviceangebote für die Bürger im Bezirk. Neben einer umfangreichen Öffentlichkeitsarbeit zu aktuellen Themen können die Außerferner beim regelmäßigen Bürgersprechtag ihre Anliegen auch direkt vorbringen. Als Erfolgsrezept gilt auch der Betriebsanlagensprechtag: „Wir bieten diesen Service bereits seit mehreren Jahren monatlich an. Dabei haben die Unternehmerinnen und Unternehmer die Gelegenheit, eine umfassende Beratung aus den verschiedensten Bereichen wie Bautechnik, Gewerbetechnik oder Brandschutz in Anspruch zu nehmen“, so BH Rumpf.
Auch Landesamtsdirektor Herbert Forster begrüßt die Wiederbestellung von Katharina Rumpf: „Mit Katharina Rumpf ist Kontinuität in der Bezirkshauptmannschaft Reutte gegeben. Ich freue mich, dass wir unsere gute Zusammenarbeit in den kommenden fünf Jahren fortsetzen können.“

Interview einmal anders.

1. Die Wiederbestellung macht mich…

stolz und dankbar.

2. An meiner Arbeit schätze ich…

die Abwechslung und den direkten Kontakt mit den Men- schen im Bezirk.

3. Während der zehn Jahre meiner ersten Amtszeit ist/ sind mir besonders in Erinnerung geblieben?

Die vielen Begegnungen und konstruktiven Gespräche.

4. Wie sehen Sie die Position des Bezirks Reutte?

Reutte ist ein starker, vielseitiger und wunderschöner Bezirk, auf den man sehr stolz sein kann.

5. Projekte, die anstehen, sind…

die stetige Weiterentwicklung unseres Bürgerservice.

6. Ein Herzensprojekt ist…

meine Familie.

7. Erfolg ist für mich,…

wenn ich jemandem helfen oder eine Freude bereiten konnte.

8. Grantig werde ich,..

wenn nicht lösungsorientiert gearbeitet wird.

9. Drei Wünsche an die gute Fee…

Gesundheit, Glück und Zufrie- denheit

10. Katharina Rumpf ist…

für die Menschen im Bezirk da.