Kinder in Not

Claudia Madlberger (l.) rahmte die Bilder. Gemeinsam mit Zivildiener Florian Strauss und Jeannine Howard gestaltete sie die Ausstellung im BKH Reutte. RS-Fotos: Schretter

Vernissage zur Benefizaktion des Chors „unus mundus“

„Kinder in Not“ – unter diesem Motto arbeiteten Unterstufenschüler des BG/BRG Reutte in einem Malwettbewerb ein Thema auf, das in vielen Facetten jederzeit jeden treffen kann. Diese Bilder sind Teil einer Benefizaktion, die der Frauenchor „unus mundus“ ins Leben gerufen hat.

Jeannine Howard ist der führende Kopf der Benefizaktion, die sie mit viel Herzblut auf die Beine gestellt hat.

„Viele kleine Leute an vielen kleine Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ Mit diesen Worten eröffnete Chorleiterin Jeannine Howard die Vernissage der Ausstellung „Kinder in Not“ am Samstag, dem 10. November, im Foyer des BKH Reutte.

Kunstlehrerin Daniela Pahle stand den Schülern zur Seite und begleitete den Malwettbewerb am BG/BRG Reutte.

Unter der Leitung von Kunstlehrerin Daniela Pahle malten Schüler der Unterstufe des Gymnasiums Reutte 56 Bilder. Von einer Jury, die sich aus Schülern und Lehrern der Fachschule für Kunsthandwerk und Design Elbigenalp zusammensetzte, wurden zwölf Bilder ausgewählt. (Die RUNDSCHAU berichtete). Diese zwölf Bilder sind bis 30 November im Foyer des BKH zu sehen und können dort in einer stillen Auktion ersteigert werden. Die Summe dieser Versteigerung wird an die Kinderkrebshilfe Tirol und Vorarlberg gespendet.
Ernst Hornstein, Direktor der Fachschule Elbigenalp, erwähnt in seinen Worten die Herausforderung, vor der die Jury stand. „Wichtig war uns, dass mit dem Bild das Thema getroffen wurde. Wir stellten uns bei jedem Bild auch die Frage, ob wir selbst die Bilder in einem Kalender sehen wollen. Die Wahl war sehr schwierig, da jedes einzelne Bild eine tiefe Aussage hat.“ Als besondere Anerkennung für die zwölf Künstler werden sie alle zu einem Workshop in die Fachschule für Kunsthandwerk und Design nach Elbigenalp eingeladen.

Für den guten Zweck.

Not hat viele Gesichter. Sie macht besonders betroffen, wenn Kinder damit konfrontiert sind. „Kinder sind unsere Zukunft. Daher müssen ihre Nöte erkannt, und daher muss hier gehandelt werden. Deshalb haben wir uns zu dieser Benefizaktion entschlossen“, sagt Jeannine Howard.
Welch wertvolle Aufgabe die Kinderkrebshilfe übernimmt und wie wichtig die Unterstützung für Betroffene durch diesen Verein ist, schildert die Mama des an Leukämie erkrankten Leon aus Nesselwängle. „Die Kinderkrebshilfe ist da, wenn von einer auf die nächste Sekunde das Leben aus der Bahn geworfen wird. Uns hat es 2012 und 2016 getroffen, beide Male hat uns die Kinderkrebshilfe unterstützt. Wir sind dafür sehr dankbar, hätten wir sonst doch oft nicht gewusst, wie wir diese schwierigen Zeiten hätten durchstehen sollen.“

Ausstellung.

Die zwölf ausgewählten Bilder wurden von Claudia Madlberger gerahmt und von ihr gemeinsam mit Zivildiener Florian Strauss und Chorleiterin Jeannine Woward im Foyer der BKH Reutte aufgehängt. Für die stille Auktion steht dort eine Spendenbox bereit. Zusätzlich kann auch auf der Homepage des Chors geboten werden.

Kalender.

Aus den zwölf Bildern wird ein Kalender angefertigt. Das Bild, das die meisten Stimmen/likes erhält, wird das Titelbild dieses Kalenders. Abgestimmt werden kann sowohl online, über Facebook als auch über E-Mail, schriftlich oder telefonisch. Der Kalender wird beim Weihnachtskonzert des Chors „unus mundus“ am 9. Dezember in der Pfarrkirche Sankt Anna in Reutte präsentiert und verkauft. Auch dieser Erlös kommt der Kinderkrebshilfe Tirol und Vorarlberg zugute.