Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Politik | 23. August 2022 | 18:00 | von Attila Haidegger

Auffrischung erwünscht

Auffrischung erwünscht<br />
Atti Pahl, Bgm. Herbert Mayer, Doris Schwaninger und Birgit Thurner-Hauser informierten über das Impfzentrum in der Volksschule Angedair (v. l.) RS-Foto: Haidegger
Feedback geben
REDAKTION
Landeck  von Attila Haidegger
TAGS
Volksschule Angedair Atti Pahl Corona-Impfung Impfzentrum
Artikel teilen
Artikel teilen >

Volksschule Angedair neuer Standort für Landecker Impfzentrum

Ab 27. August werden auf Wunsch der Landesregierung die Impfzentren wieder geöffnet. Das Impfzentrum Landeck wechselt die Lokalität und ist künftig nicht mehr im Stadtsaal, sondern in der Volksschule Angedair, direkt neben der Stadtbibliothek, anzufinden.
Von Attila Haidegger

Der langsam dahinscheidende Sommer in Österreich und die Einkehr des Herbstes geben der Landesregierung genug Anlass, der Bevölkerung das Angebot der Covid-19-Impfungen wieder in Erinnerung zu rufen. Aus diesem Grund öffnet das Impfzentrum Landeck ab 27. August jeden zweiten Samstag von 11 bis 17 Uhr seine Pforten. Vorerst soll das Angebot bis zum 19. Dezember verfügbar sein.

EMPFEHLUNG DER IMPF-KOMMISSION. In den Fokus rücken dabei die vulnerablen Bevölkerungsgruppen, wie auch schon zu Hochzeiten der Pandemie. Bürgermeister Herbert Mayer betont: „Auf Empfehlung der Impf-Kommission der Landesregierung ist es für uns wichtig, ein Impfangebot im Bezirk bereitzustellen. Mein Dank geht dabei an Atti Pahl, die die Vorgänge innerhalb des Impfzentrums im Stadtsaal Landeck bereits bestens koordiniert hatte.“

NEUER STANDORT. Laut Mayer sind die neuen Räumlichkeiten in der Volksschule Angedair bestens dafür geeignet. Sie verfügen über einen separaten Eingang und da das Impfangebot ausschließlich samstags wahrgenommen werden kann, seien auch genügend Parkplätze vorhanden. „Die Umsetzung ist rein organisatorisch ein großer Aufwand. Vorerst werden die Kapazitäten in der Volksschule ausreichen, nach Anlauf der Kampagne können wir besser beurteilen, wie groß der Andrang wirklich sein wird“, so Mayer.

NIEDERSCHWELLIGES IMPFANGEBOT. Atti Pahl, Koordinatorin des Impfzentrums, betonte das unkomplizierte Verfahren. „Spontan und ohne Voranmeldung kann man im Impfzentrum Landeck die erste, zweite, dritte oder vierte Covid-19-Impfung mit allen in Österreich zugelassenen Impfstoffen erhalten. Angepasste Impfstoffe haben wir noch keine bekommen, sobald sie das Zulassungsverfahren bestanden haben, stehen sie aber zur Verfügung“, so Pahl. Die Fördergelder sind zweckgebunden für Impf-Kampagnen bereitgestellt worden.

bestätigte Termine:
Samstag, 27. August
Samstag, 10. September
Samstag, 24. September
Samstag, 8. Oktober

Zeit:
von 11 bis 17 Uhr,
Voranmeldung ist nicht nötig
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ausstellung Cäcilienfeier Ried Günter Salchner Wolfgang Winkler Nassereith Werner Friedle „Spezi Jazz“ Nikolaus „Von der Hochalm zum Lehrerpult“ Landeck Gemeinde Ötztaler Feuerteufel Chronik „KIWI“-Medaille Arzl Kraftwerk Kaunertal So war es früher Imst Steeg Tiwag Lumagica Ehrenberg Gramais Sautens Ausgabe Reutte
Nach oben