Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Politik | 24. Jänner 2022 | Von Herbert Tiefenbacher

Handfeste Überraschung

Handfeste Überraschung<br />
Jakob Egg (Mitte) mit AAB-Landesobfrau LRin Beate Palfrader und Kurt Leitl bei der Übernahme der Obmannschaft des AAB von Landeck im Jahre 2015. RS-Foto: Tiefenbacher
Feedback geben
REDAKTION
Landeck  Von Herbert Tiefenbacher
TAGS
Jakob Egg Landeck
Artikel teilen
Artikel teilen >

Ehemaliger ÖVP-GR Egg führte Gespräche hinsichtlich Kandidatur auf SPÖ-initiierter Liste „Zukunft Landeck“

Die neue Liste „Zukunft Landeck – sozialdemokratisch und parteifrei“ für die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl in der Stadt Landeck hat ihre Listenerstellung abgeschlossen. Der Bürgermeister- und Spitzenkandidat mit Mathias Niederbacher steht de facto fest – ansonsten lässt man sich noch nicht in die Karten schauen.
Von Herbert Tiefenbacher

Bis jetzt wurde an der Liste „Zukunft Landeck“ gefeilt, herausgegeben wird sie erst demnächst bei einer Pressekonferenz. Wie die Recherchen der RUNDSCHAU ergaben, könnte es hinter Niederbacher durchaus die eine oder andere Überraschung geben. Über eine Überraschung berichteten wir bereits. Der Grünen-Gemeinderat Ahmet Demir will mit der von den Roten initiierten Liste wieder den Sprung in den Gemeinderat von Landeck schaffen, um weiterhin in der Stadtpolitik tätig sein zu können. Die Sozialdemokraten sind bereit, Demir diese Möglichkeit zu bieten. Die neuerliche Recherche der RUNDSCHAU brachte dann eine handfeste Überraschung. Auch der inzwischen ehemalige ÖVP-Gemeinderat Jakob Egg führte Gespräche mit den Landecker Sozialdemokraten hinsichtlich einer Kandidatur für das Stadtparlament. „Ja, es wurden diesbezüglich intensive Gespräche geführt“, bestätigte Egg auf Nachfrage. Inhaltlich wollte er das Ergebnis noch nicht preisgeben. „Wir werden in einer Pressekonferenz darüber informieren“, so Jakob Egg.

POLITISCHE KARRIERE. Egg startete seine politische Karriere bei der Stadt-ÖVP. Von 2007 bis 2017 stand er dieser als Obmann vor. Egg wurde 2010 auf der ÖVP-Liste in den Gemeinderat gewählt, davor war er einige Jahre als Ersatzmitglied tätig. Von 2016 bis zu seinem Rückzug von allen politischen Ämtern im Jahre 2018 zeichnete Egg für die Kulturbelange der Stadt verantwortlich. Von 2015 bis 2018 hatte er zudem die Funktion des AAB-Stadtobmannes inne.
 
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Landeck Werner Friedle Fußball Mario Greil So war es früher Kaunertal Ischgl Reutte Polling Glenthof Telfs Günther Platter Silz Ausgabe Imst Musical Zukunft Wohnen Polling TschirgArt Jazzfestival Haiming Tennis Seefelder Plateau Völs SV Telfs Feuerwehr Kapellengeschichte Museumsverein des Bezirkes Reutte
Nach oben