Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Politik | 6. Dezember 2021 | Von Herbert Tiefenbacher

Mayer ohne Gegenkandidat?

Mayer ohne Gegenkandidat?
Ist Spitzenkandidat der ÖVP und Bürgermeisterkandidat: Herbert Mayer RS-Foto: Tiefenbacher
Feedback geben
REDAKTION
Landeck  Von Herbert Tiefenbacher
TAGS
Landeck Herbert Mayer Mathias Niederbacher Gemeinderatswahl
Artikel teilen
Artikel teilen >

Situationsbericht zur Gemeinderatswahl 2022 in Landeck

Am 27. Februar 2022 finden in Tirol die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen statt. Die Vorbereitungen gehen in die Intensivphase. Ab 15. Dezember (bis spätestens 28. Jänner) können von den Wählergruppen und Parteien Wahlvorschläge eingebracht werden. Hier das Rechercheergebnis zur Situation in der Bezirkshauptstadt Landeck.
Von Herbert Tiefenbacher

Der Landecker Gemeinderat besteht aus 19 Mitgliedern. Aktuell sind vier Fraktionen im Landecker Gemeinderat vertreten: die ÖVP mit 12 Mandaten, die SPÖ mit 4 Mandaten, die FPÖ mit 2 Mandaten und die Grünen mit 1 Mandat. Bei der Recherche wurde u.a. der Frage nachgegangen, welche Wählergruppen und Bürgermeisterkandidaten in Landeck antreten.

ÖVP. Die ÖVP hat einen Kandidaten für das Bürgermeisteramt. Der seit Ende Dezember 2020 amtierende Herbert Mayer kündigte in der Vorwoche bei dem von der RUNDSCHAU durchgeführten Rundruf unter den Bürgermeistern des Bezirkes Landeck erneut an, dass er sich zur Wiederwahl stellen wird. Es ist nicht auszuschließen, dass Mayer ohne Gegenkandidaten gewählt wird – das ergibt die RUNDSCHAU-Recherche. Dass die ÖVP mit einer Liste in diese kommunale Wahl geht, ist eine Selbstverständlichkeit. Und dass neben Herbert Mayer auch Vizebürgermeister und Fraktionsobmann Thomas Hittler auf der ÖVP-Liste ist, gilt freilich als fix. Hittler wollte keine Namen preisgeben. „Ich möchte nicht über ungelegte Eier reden. Wir sind dabei die Liste zu optimieren. Es gibt einerseits Mandatare, die bleiben, andererseits werden neue Namen darunter sein. Es gibt keine Eile. Wir werden die Kandidatenliste jetzt in Ruhe zusammenstellen und werden diese dann in der Fraktion beraten. Offiziell werden der Bürgermeisterkandidat und die Liste Ende Dezember präsentiert“, erklärte Hittler.

SPÖ. Die SPÖ Landeck ist noch nicht so weit wie die ÖVP. Die Sozialdemokraten haben sich bis dato weder auf einen Bürgermeisterkandidaten noch auf den Spitzenkandidaten festgelegt. „Im Kandidatenteam werden bekannte Namen sein, aber es wird eine deutliche Verjüngung geben. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen. Wir sind gerade dabei die Liste zu finalisieren“, sagte SPÖ-StR Mathias Niederbacher. Doch ansonsten hielt er sich bedeckt. Bekannt ist, dass Mathias Niederbacher und GR Hannes Brunner wieder antreten. GR Simone Plangger hat sich noch nicht entschieden. Der derzeitige SPÖ-Fraktionssprecher Manfred Jenewein wird nicht mehr an wählbarer Stelle antreten. Ex-GR Marco Lettenbichler wird berufsbedingt eher nicht im Vorderfeld zu finden sein. Auf einen vorderen Listenplatz wird hingegen Philipp Pflaume, der sich die Position als „Listenkoordinator“ erarbeitet hat, gesetzt werden. Pflaume hält Mathias Niederbacher für einen qualifizierten Kandidaten für das Bürgermeisteramt. Niederbacher will sich diesbezüglich noch nicht in die Karten schauen lassen: „Ob ich dafür kandidieren werde, kann ich noch nicht sagen. Ich helfe, wo ich kann“, sagte Niederbacher.

FPÖ. Ob es bei dieser Wahl eine FPÖ-Liste gibt, steht in den Sternen. Das bisherige Spitzentrio ist nicht mehr bereit für die FPÖ zu kandidieren. StR Roland König zieht sich aus Altersgründen gänzlich zurück. GR Gabriele Greuter, die wie ihre beiden Listenkollegen König und GR-Ersatz Bernd Girardelli aus der FPÖ ausgetreten sind, ist nicht mehr bereit als Kandidatin der FPÖ anzutreten. Das provozierte die Nachfrage, ob sie auf einer anderen Liste kandidieren werde. Greuter meinte lachend: „Wie sang Rudi Carrell? Lass dich überraschen.“ Girardelli meinte auf die Frage, ob er sich für eine Wiederkandidatur entschieden hat: „Da gibt es nichts mehr zu entscheiden, das Thema ist erledigt. Ich bin von der FPÖ, aber auch von allen anderen Parteien so schwer enttäuscht, dass ich für niemanden mehr kandidieren werde. Diesen Parteien ist der eigene Geldbeutel wichtiger als das Volk.“ Der Bezirkskoordinator der FPÖ Claus Aniballi kann nicht sagen, ob man in Landeck wieder eine FPÖ-Liste für diese Wahl zusammenbringen wird.

GRÜNE. Die Grünen sind laut GR Ahmet Demir dabei auszuloten, ob eine eigene Liste erstellbar ist. Er klagt, dass es immer schwieriger wird Leute zu finden, die bereit sind sich politisch zu engagieren. Sie sind einfach politikverdrossen und dies deshalb, weil vor Ort immer weniger machbar und gestaltbar ist. „Und die Lockdowns haben alles noch viel schwieriger gemacht“, betonte Demir. Er sei auf der Suche nach Bereitwilligen und sei auch mit anderen Fraktionen im Gespräch.

NEOS. Ein großes Fragezeichen steht noch hinter dem Antreten einer Neos-Liste im Februar 2022 in Landeck. Der überraschende Rückzug von Johannes Tilg im August 2021 war ein herber Schlag für die Landecker Neos. „Wir haben zwar einige junge Mitglieder, die bereit sind zu kandidieren. Sie sind leider noch zu jung. Aber wir sind mit zur Kandidatur berechtigten Neos-Sympathisanten im Gespräch und werden noch vor Weihnachten im Rahmen einer Pressekonferenz über den Stand der Situation in Bezug auf die Listenerstellung informieren“, erklärte der Landessprecher der Neos Tirol Dominik Oberhofer. Vom Antreten von weiteren anderen Listen bei der Gemeinderatswahl in Landeck wurde der RUNDSCHAU bisher nichts bekannt.
 
Mayer ohne Gegenkandidat?
Lässt sich nicht zu tief in die Karten schauen: SPÖ-StR Mathias Niederbacher RS-Foto: Tiefenbacher
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Silz Polling Zukunft Wohnen Polling Günther Platter Seefelder Plateau Feuerwehr Landeck Glenthof Kaunertal Völs TschirgArt Jazzfestival Haiming So war es früher Werner Friedle Kapellengeschichte SV Telfs Tennis Ausgabe Imst Mario Greil Telfs Ischgl Musical Fußball Reutte Museumsverein des Bezirkes Reutte
Nach oben