Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | So war es früher | 1. November 2021 | Daniel Haueis

So war es früher – Ausgabe Landeck (44-21)

So war es früher – Ausgabe Landeck (44-21)
Fotos: Bildarchiv Josef Walser
Feedback geben
REDAKTION
Landeck Daniel Haueis
Artikel teilen
Artikel teilen >
Architekt Hermann Zangerl (1875 – 1947). Hermann Zangerl wurde am 10. April 1875 als Sohn der Eheleute Judith und Siegfried Zangerl in Sinsen, Gemeinde Kappl, geboren. Sein Vater stammte aus Rieren (Kappl), seine Mutter aus See-Winkl. Familie Zangerl erwarb bald nach Hermanns Geburt in Pattrich das Haus gegenüber dem Gasthof „Schweighofer“ (Foto rechts: um 1935). Nach dem Besuch der Volksschule See-Platz nahm der Vater seinen Sohn mit in die Fremde. Siegfried Zangerl arbeitete in den Sommermonaten als Maurer in der Schweiz, in Frank-reich und in Jugoslawien (Region Agram/Zagreb). Bald wurden die Talente des jungen Mannes erkannt. Der Vater ließ daraufhin seinen Sohn in Innsbruck Architektur studieren. Mit Nachhilfeunterricht in Mathematik soll Hermann sein Studium zum Teil selbst finanziert haben. Als junger Architekt wanderte er in die Schweiz aus und arbeitete vorerst in der Züricher Architekturfirma Bridler. 1902 heiratete er in Winterthur die Schweizerin Hedwig Widmer. Kurze Zeit darauf gründete er mit dem Winterthurer Architekten Fritschi eine Architekturfirma. Die Fa. Fritschi und Zangerl arbeiteten sehr erfolgreich. Die Firma existierte bis in die Mitte der 1930er-Jahre. Dann zog sich Zangerl stufenweise aus der Firma zurück. Er war weitum als erstklassiger Gebäudeschätzer bekannt und schätzte bis zu seinem Tod für eine Schweizer Versicherungsgesellschaft.
Seine alte Heimat vergaß Hermann Zangerl nie und ließ ihr manche Unterstützung zukommen. Von 1928 bis 1930 unterstützte er tatkräftig den „Seaber“ Pfarrer Johannes Rauch bei der umfangreichen Renovierung der Pfarrkirche. Die Gemeinde See verlieh ihm deshalb die Ehrenbürgerschaft. 1943 widmete Architekt Zangerl seinem Heimattal Paznaun das Büchlein „Das Paznaun, ein Tiroler Alpental“. Als Denkmal der Heimattreue verdient dieses Paznaun-Büchlein einen Ehrenplatz!
Auf einer Geschäftsreise („Schätzungsreise“) starb Hermann -Zangerl am 22. Februar 1947 in Le -Locle (Kanton Neuenburg) an einem Gehirnschlag.

Fotos: Bildarchiv Josef Walser
Text: Josef Walser, 1986, nach Infos von Klothilde Tschiderer, See-Platzmühl und Rainer Zangerl, Rockville – Maryland, USA
So war es früher – Ausgabe Landeck (44-21)
Fotos: Bildarchiv Josef Walser
Feedback geben
Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ehrungen Benedikt Lentsch Werner Friedle Bezirk Reutte Kaunertal Stefan Weirather Ausgabe Imst kognitive und körperliche Beeinträchtigungen Kematen Feuerwehr Günther Platter Silz iMstrumental Glenthof ÖGK Landeck Tennis Telfs Polling Völs So war es früher Ischgl silberne Medaille Haiming TschirgArt Jazzfestival
Nach oben