Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | So war es früher | 5. Oktober 2020 | Daniel Haueis

So war es früher – Ausgabe Landeck (KW 41-20)

So war es früher – Ausgabe Landeck (KW 41-20)
Foto: Repro im BildarchivJosef Walser bzw. im Gemeindearchiv Ischgl
FEEDBACK
REDAKTION
Landeck Daniel Haueis
Artikel teilen
Artikel teilen >
„Erdäpfelgraben“ Anfang Oktober 1956 in Ischgl. Das Foto zeigt Rosa, Agathe und Luise Pfeifer („Åsmers“) beim Kartoffelgraben gegenüber dem tief verschneiten Ischgler Weiler Pasnatsch. Frühe Wintereinbrüche gab es immer wieder. Am 6. und 7. Oktober 1956 schneite es bis in die Täler herab. In Ischgl lagen z.B. 40 Zentimeter Schnee. Die Ischgler Bauern hatten noch den Großteil der Kartoffeln in der Erde. Sie mussten die Äcker vom Schnee befreien und die Kartoffeln aus der nassen Erde graben. Ich kann mich noch gut erinnern, wie mein Cousin Johann und ich damals Schneekugeln von unseren Äckern rollten. Uns froren dabei fürchterlich die Hände. Es folgte eine sehr lange Schönwetterperiode und in den Tallagen wurde es bald wieder aper. Wir Kinder, aber auch die Ziegen und Schafe genossen die Sonnentage in freier Natur. Zu Weihnachten lag im Tal keine einzige Flocke Schnee. Die Ischgler Wintergäste wurden mit Geländefahrzeugen zur Bodenalp transportiert, wo die Skischule den Skikursbetrieb notdürftig abwickelte. Erst am 5. Jänner 1957 schneite es ein wenig. Der ganze Winter 1956/57 blieb schneearm.

Foto: Repro im BildarchivJosef Walser bzw. im Gemeindearchiv Ischgl
Text: Josef Walser, Landeck
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.