Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | So war es früher | 24. Mai 2021 | Daniel Haueis

So war es früher – Ausgabe Landeck (21-21)

So war es früher – Ausgabe Landeck (21-21)
Fotos: Bildarchiv Josef Walser
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Landeck Daniel Haueis
Artikel teilen
Artikel teilen >
Vor 75 Jahren starb in Reutte der Paznauner Volksschriftsteller Hans Zangerle („Hans von der Trisanna“). Hans Zangerle erblickte am 1. Juni 1874 in Sessl-ebene (Pfarrgemeinde See, Gemeinde Kappl) das Licht der Welt. Nach dem Besuch der VS See-Platz und der LBA Feldkirch wirkte er in einigen Tiroler Orten und in NÖ als Lehrer. Im 1. Weltkrieg geriet er an der Südfront in italienische Gefangenschaft und wurde von 1918 bis 1920 auf der Insel Elba interniert. Seine Gesundheit war für immer angeschlagen. So ging er mit 50 Jahren in Pension. 1925 kehrte Hans Zangerle mit seiner Familie aus NÖ zurück und ließ sich in Reutte, dem Geburtsort seiner Frau, nieder. Er starb am 5. Mai 1946. Schon in der Studienzeit zeigte sich seine Begabung zum Reden und Schreiben. Als junger Lehrer begann er, sich der Schriftstellerei zu widmen. Seine Erstlingsarbeiten erschienen unter dem Pseudonym „Hans von des Trisanna“. Alle seine Arbeiten geben Zeugnis von tiefer Heimatliebe. Vom Heimweh, das ihn in der Fremde nie verließ, zeugen die Broschüren „Das Paznauntal und dessen Bergwelt“ (1912) und „Der Tiroler Lechgau und dessen Nachbarschaft“ (1913). Insgesamt stammen 13 Bücher und Broschüren aus Zangerles Feder. Und dazwischen verfasste er ungezählte Aufsätze und Artikel in diversen heimischen Zeitschriften. Immer wieder war das Paznaun mit seinen Bewohnern und deren Sitten und Bräuche, mit seiner Geschichte und seinen Sagen Gegenstand seiner schriftstellerischen Bemühungen. „Hans von der Trisanna“ war kein Journalist, kein Literat, er war ein Volksschriftsteller im besten Sinne des Wortes, der dem Volk „aufs Maul schaute“. In einer schlichten Feier enthüllte am 9. Oktober 1983 der bekannte Tiroler Erwachsenenbildner Prof. Dr. Ignaz Zangerle am Haus Nr. 4 in Sesslebene eine Gedenktafel zu Ehren seines Vaters.

Fotos: Bildarchiv Josef Walser
Text: Josef Walser, Ldk.,1989
So war es früher – Ausgabe Landeck (21-21)
Fotos: Bildarchiv Josef Walser
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Telfs Ausgabe Reutte Günter Salchner Ötztal Tourismus Stift Stams Kematen Wolfgang Winkler SV Zams Sonja Ledl-Rossmann Regina Karlen Lehrlinge Erwin Reheis Wirtschaftskammer Zusammen Helfen e5 Sautens SC Breitenwang Bürgermeister Rudolf Häusler Ötztaler Alpen Zirler Elias Schneitter Zirl Ausgabe Imst SPG Prutz/Serfaus Ötzi Landeck
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.