Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Sport | 24. Jänner 2022 | Daniel Haueis

Neue Freiheit

Neue Freiheit<br />
Impression aus Kappl Foto: A. Vigl
Feedback geben
REDAKTION
Landeck Daniel Haueis
TAGS
Kappl Freeride
Artikel teilen
Artikel teilen >

Freeride-Serie „Open Faces“ zurück in Kappl

Das Comeback der Open Faces Series Mitte Jänner in Kappl ist perfekt gelaufen – es gab Topleistungen der Rider aus 13 Nationen zu sehen.
Von Daniel Haueis

Nach fast zwei Jahren ohne Freeride Contests auf österreichischem Boden hat es das Open-Faces-Team mit einem akribischen Sicherheitskonzept geschafft, endlich wieder einen in Kappl auf die Beine zu stellen. Die Wiedersehensfreude der Szene war zwar von physischem Abstand geprägt, aber umso größer. Das Riders-Meeting fand online statt, es gab auch entzerrte Aufstiegs- und Startzeiten am Gipfel, um Gruppierungen zu verhindern. Dank der Rider konnte so ein praktisch kontakt- und reibungsloser Contest abgewickelt werden.

SIEGER. Es gab zwar kein Powder-Face, wie man die überaus schwierig zu fahrende Quellspitze mit bis zu 60 Grad steilen Passagen und den markanten „Channels“ bzw. der bekannten „Halfpipe“ in der Mitte kennt, aber durchaus gute Bedingungen – es war angerichtet für die 70 Rider. Als hätte es keine Contest-Pause gegeben, legten die Rider auch gleich von Anfang an richtig los: Die gefährliche Traverse im oberen Bereich wurde von den Top-Fahrern bereits mit viel Speed und dem ersten Shifty genützt, um dann die weiter unten liegenden Felsbänder und Channels anzusteuern. In einer an diesem Tag einzigartigen Line bzw. Linienführung ging es Alessandro Jossen aus der Schweiz an. Mit 89,67 Punkten sicherte er sich seinen dritten 3* Contest (Sieger Ski Men) in seiner noch jungen Freeride-Karriere. Mit fünf Punkten Rückstand konnte sich der Österreicher Elias Meister als Zweiter auf dem Podium platzieren. In der Kategorie Ski Damen setzte sich die Österreicherin Vicky Candlin durch. Bei Open Faces bekommen Sieger 600, Zweitplatzierte 400 und Drittplatzierte 250 Euro. Bei den Snowboard Men setzte sich der Österreicher Tobias Fieg mit einer perfekt geplanten Linie durch; bei den Damen siegte die Schweizerin Sara Andresen mit einer flüssigen und technisch sauberen Line, die Plätze zwei und drei gingen an die Österreicherin Sarah Bacher und die Schweizerin Sarah Paratore.

NACHWUCHS. Mit einem 2*FJT-Freeride Junior Tourstopp am Contesttag unterstützt Kappl auch den Freeride-Nachwuchs. Diese Bewerbe ermöglichen Nachwuchsridern wichtige Erfahrungen, um sich in Richtung Qualifier oder gar World Tour-Fahrer zu entwickeln. Auf einem extra „Zoning“ (die Zone des Berges, in der sich Rider ihre Linie aussuchen können) wurden die Sieger der Juniors U16 und U18 gewertet. U16: Nico Traxl aus Österreich, vor Patrick Lehnert aus Deutschland und Jonas Wolfram aus Österreich; U18: Tiemo Rolshoven vor den beiden Österreichern Raphael Fritz und Simon Widauer. U18 Snowboard endete mit einem englischen Dreifachsieg.
Die Open-Faces-Veranstalter waren mehr als zufrieden und bedankten sich in ihrem ersten Statement bei den Partnern und der Destination, die auch nach diesen schwierigen Zeiten hinter dem Freeride-Sport und der Open-Faces-Serie stehen. „Die langjährigen intensiven Kontakte und Kooperationen bzw. das Commitment der Regionen und Partner machen das erst möglich und dafür sind wir sehr, sehr dankbar“, fasst Open Faces Head Mäx Löffler zusammen. Und von 23. bis 28. Jänner finden in Kappl die Freeride Junior World Championships in Kappl statt.
 
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Polling Kematen TschirgArt Jazzfestival Kaunertal Landeck silberne Medaille iMstrumental Günther Platter Völs Stefan Weirather Ehrungen Telfs Glenthof kognitive und körperliche Beeinträchtigungen Bezirk Reutte Tennis Benedikt Lentsch Silz Haiming So war es früher Ausgabe Imst Ischgl Werner Friedle Feuerwehr ÖGK
Nach oben