Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Sport | 4. April 2022 | Von Benno Flatschacher

Prutzer stellen Tabellenführer ein Bein

Prutzer stellen Tabellenführer ein Bein<br />
Joshua Harold (rot, Prutz/Serfaus) wird hier von Sammy Krismer verfolgt. RS-Foto: Unterpirker
Feedback geben
REDAKTION
Landeck  Von Benno Flatschacher
TAGS
SPG Prztz/Serfaus SV Zams
Artikel teilen
Artikel teilen >

Zams bringt Führung wieder nicht drüber

Prutz: Nach dem 3:3-Remis im Hinspiel liefern die Jungs von Trainer Kregar gegen Favorit Silz/Mötz den nächsten Coup ab – 2:1-Heimsieg! „Völlig verdient“, jubelte der Coach. „Der Kopf, die Mentalität der Mannschaft, die hat es ausgemacht.“ Zams: Es soll nicht sein! Zum dritten Mal sich in Front geschossen, zum dritten Mal mit Schlusspfiff ohne Zählbares – Volders „stiehlt“ Zams per Foulelfer in der Nachspielzeit das ersehnte Erfolgserlebnis, 1:2.
Von Benno Flatschacher

SPG PRUTZ/SERFAUS – SPG SILZ/MÖTZ 2:1 (1:0). Der nicht nur von Trainerseite (Heli Kraft) namhaft bestückte Tabellenführer reiste Samstag-nachmittag zwar als Favorit ins Obere Gericht, war aber durchaus gewarnt – beim 3:3 im August in Silz konnten sie nur mit Mühe eine Niederlage abwenden, führten die Prutzer doch mit 1:3-Toren. Im Rückspiel am Prutzer Sportplatz (vor 300 Zuschauern) ließen sich die Kregar-Jungs einen Zwei-Tore-Vorsprung nicht mehr nehmen.

„WICHTIGE SACHEN MITGEGEBEN“. Das vorwöchige 1:3 bei der Union sei „akribisch“ aufgearbeitet worden. „Stöckl Joe (Co-Trainer, Anm.) hat eine Videoanalyse angefertigt, die wir mit der Mannschaft Punkt für Punkt durchgingen. Ballverluste, Ballbesitze, das Verhalten am Platz. Es war eine gute Diskussion“, schilderte Kregar die Vorbereitung auf das Spitzenspiel. „Wir haben den Jungs wichtige Sachen mitgegeben und an ihr Können appelliert. Wir wissen, wir können eine ganz gute Tiroler-Liga-Mannschaft sein. Aber: Nur auf dem Platz zählt es!“

„DIE EINSTELLUNG HAT ES AUSGEMACHT“. Los ging’s (bei winterlicher Kälte und Schneetreiben) zuerst mit einer großen Torgelegenheit der Gäste (1.), ein kurzer „Schockmoment“ für die Heimischen, der sich nicht mehr wiederholen sollte. Denn in der Folge konnte der Aufsteiger das Spiel nicht nur ausgeglichen gestalten, sondern näherte sich gefährlicher einem Torerfolg an. Und SPG-Mann Fabian Krismer stand mit seinem „Hammer“ unter die Latte, der 1:0-Führung (42.), für immer selbstbewusster auftretende Prutzer Elf – Pause. Danach „spielten die Jungs richtig gut auf. Da war Wille und Glaube bis zum Schluss. Diese super Einstellung, diese Mentalität, die hat es letztlich ausgemacht“, lobte Kregar. SPG-Kapitän Benni Schranz sicherte mit dem zweiten Treffer im Spiel (65.) die Führung ab, welche – trotz Silz-Anschluss (82.) – nicht mehr in Gefahr geriet: Die Prutzer fügen der Kraft-Truppe die erste Niederlage nach 17 ungeschlagenen Spielen zu! Dieselbe Einstellung wird notwendig sein, um im zweiten Heimspiel hintereinander den SC Mils zu „biegen“. Der Tabellenzweite fertigte Münster mit 7:0-Toren ab … Anpfiff: Sonntag, 17.30 Uhr.

SV LUZIAN BOUVIER ZAMS – FC VOLDERS 1:2 (0:0). Auch das zweite Heimspiel verlieren die abstiegsbedrohten Zammer mit einem Tor Unterschied. Zum dritten Mal nach einer 1:0-Führung. „Das tut richtig weh“, gesteht Coach Haslwanter ein, auch weil er sieht, wie seine Jungs geschlagen und mit hängenden Köpfen vom Platz gehen – alles gegeben, unbelohnt …

ERZWUNGENE FORMATIONSÄNDERUNG. Dabei verlangten die Heimischen (wieder mit Burger, Carrer) von Beginn an in der Eurogast-Grissemann-Arena (vor 220 Zuschauern, Freitagabend) den Unterinntalern alles ab, agierten in den ersten 45 Minuten durchaus gefällig, wirkten insgesamt gefährlicher in ihren Offensivaktionen. Obwohl, die Top-Chance auf die Führung sah man aufseiten der Gäste, doch SVZ-Abwehrmann Carrer klärte sensationell – keine Tore zur Pause, 0:0. Da musste Haslwanter den angeschlagenen Noah Graber rausnehmen („Leider passten dadurch unsere Formationen nicht mehr“), während Michael Streiter (Ex-Internationaler), Trainer des FC Volders, unzufrieden, mit einem „Dreier-Wechsel“ reagierte. Und die Neuen brachten richtig „Power“ mit. Jedenfalls näherte sich der Tabellendreizehnte immer druckvoller dem ersten Tor des Spieles, doch dieses fiel auf der Gegenseite. Eine Zammer Entlastung führte zu einem Eckball, den Martin Müller zum umjubelten 1:0 im gegnerischen Gehäuse versenkte (61.). Den kurzzeitig wie geschockt wirkenden Gästen drohte sogar das zweite Zammer Gegentor. „Echt schade, dass wir aus zwei folgenden Top-Möglichkeiten nicht das zweite Goal machten“, bedauerte der „Jari“.

„SCHWER ZU ERKLÄREN …“ So ging’s in eine turbulente Schlussphase. Und in der 74. Minute Freistoß für Volders, die SV-Hintermannschaft kann den Hochmuth-Kopfball nicht verhindern, 1:1! Aber das Remis, nach fünf verlorenen Spielen einen Punkt zu erobern, schien greifbar. Doch in der 93. Minute pfiff der Schiri nach einer tumultartigen Strafraumszene Elfer für Volders, Egger verwandelte, sorgte für traurige Gesichter im Zammer Lager – sechstes punkteloses Spiel in Folge. Haslwanter: „Es ist schwer zu erklären, wieso es nicht reicht. Wir halten nicht nur gut mit, sondern ich denke, wir machen richtig gute Fortschritte seit dem Herbst. Allerdings passieren uns im letzten Spieldrittel einige wenige, doch leider entscheidende Unachtsamkeiten, darum können wir keine Ergebnisse, Punkte, vorzeigen. Ein ‚X‘ hätte gut gepasst.“ Die intensiven 95 Minuten kosteten nicht nur Punkte, sondern für das anstehende Match in St. Johann drei wohl verletzt fehlende Stammkräfte und einen Gesperrten: Leon Graber war mit der Elfer-Entscheidung nicht einverstanden …
 
Prutzer stellen Tabellenführer ein Bein<br />
Prutz/Serfaus (rot) schaffte es mit vereinten Kräften, den Tabellenführer zu besiegen. RS-Foto: Unterpirker
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Tourismus Ökologisierung Vernissage Telfs St. Leonhard im Pitztal Monster und Margarete Reutte Chronik Tiroler Volksschauspiele Seefeld Sautens großer Wegerich Ausstellung Ötztal Almwirtschaft Lechtal Polling ÖVP Bezirk Imst ÖGB Ischgl So war es früher Internationaler Feuerwerbewerb Landeck Margarete Maultasch Ausgabe Reutte
Nach oben