Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Sport | 28. Juni 2021 | Von Alois Pircher

SZL setzt auf Kontinuität

SZL setzt auf Kontinuität<br />
Alexander von der Thannen, Andreas Kleinhansl, Christoph Patigler, Benny Pregenzer, Manfred Matt, Elisabeth Ehrhart-Schöpf, Michael Gitterle, Peter Mall, Martin Stark und Roger Klimek (v. l.) Foto: Toni Zangerl
Feedback geben
REDAKTION
Landeck  Von Alois Pircher
TAGS
Skizukunft Landeck SZL
Artikel teilen
Artikel teilen >

„Skizukunft Landeck“-Führung um Benny Pregenzer bestätigt

Skizukunft Landeck (SZL), der Förderverein, der Gönner im Tourismusbezirk vereint, setzt auf Kontinuität. Präsident Benny Pregenzer und sein Team wurden bei der Jahreshauptversammlung im Trofana Tyrol vergangene Woche einstimmig bestätigt.
Von Daniel Haueis

SZL hat sich zum Ziel gesetzt, dass die Schneesport-Talente – Alpin, Freestyle, Nordisch – samt deren Trainerteams die erforderliche finanzielle und materielle Unterstützung erhalten, um erfolgreich und zeitgemäß trainieren zu können. „In erster Linie geht es darum, junge Leute möglichst breit und gut mit exzellenten Trainern zu fördern. Und sollte der eine oder andere Sportler den Sprung zur internationalen Spitze schaffen, dann ist das sehr erfreulich. Aber primär wollen wir die breite Basis und vor allem die Freude am Sport fördern“, ist der Tenor der SZL-Führung. Die Erfolge können sich jedenfalls sehen lassen: Im Bereich der Alpinen fahren die Skitalente im Team um TSV-Bezirksreferent Chris-toph Patigler national um Spitzenplätze; international glänzen FIS-Läufer auf der Vorstufe zum Weltcup mit Top-Leistungen und stehen davor, sich im Weltcup Startplätze zu sichern. Mit Michael Matt freut sich der TSV-Bezirk Landeck über die hoffnungsvollen Läufer wie Chris-tian Borgnaes (SCA), Simon Rueland (SK Landeck), die bereits Weltcupeinsätze hatten, sowie Florian Stark (Fiss), Lena Maria Erhart (SK Landeck), David Gagliano, Adrian Klotz und Lukas Schranz (SK Nauders) und Nina Ess (SCA). Im Bereich der Freestyler haben sich Lara Wolf, Marco Ladner, Hannes Rudigier und Andi Gohl und Co. in der Weltelite etabliert, die Talente wie Noah Ressel, David Wolf und Sarah Schönach haben unter Coach Giggo Wolf national bereits aufgezeigt.

50.000 EURO JÄHRLICH. Ohne die finanzielle Unterstützung, die sich pro Jahr auf rund 50.000 Euro beläuft, wäre an zeitgemäßes Training nicht zu denken. Diese Summe bestätigte die SZL-Führung in ihrer ersten gemeinsamen Sitzung nach der Corona-Pause. „Unsere Bitte gilt daher um weitere Unterstützung durch die zahlreichen Gönner, trotz schwieriger wirtschaftlicher Zeiten. Wenn demnächst um die Beitragszahlungen gebeten wird, hoffen wir auf Wohlwollen“, betont der SZL-Vorstand, in dem mit WK-Obmann Michael Gitterle ein neuer Name aufscheint, – die wiedergewählten SZL-Vorstände sind: Präsident Benny Pregenzer, VPräs. Wolfgang Lenz, Kassier Andreas Kleinhansl, Pepi Raich (Stv.), Schriftführerin Elisabeth Ehrhart-Schöpf, Luggi Ruetz (Stv.), Martin Stark und Alexander von der Thannen (Rechnungsprüfer), Manfred Matt, Michael Goidinger, Thomas Köhle, Otmar Ladner, Alexander Ehrhart und Peter Nohl.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Polling großer Wegerich Chronik Vernissage Landeck Margarete Maultasch Internationaler Feuerwerbewerb Monster und Margarete Telfs Ischgl Tiroler Volksschauspiele Sautens Lechtal ÖVP Bezirk Imst ÖGB Tourismus Seefeld Ausstellung Ausgabe Reutte Reutte Ötztal So war es früher Ökologisierung St. Leonhard im Pitztal Almwirtschaft
Nach oben