Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Sport | 4. Oktober 2022 | Daniel Haueis

Verrückte Partie im Unterland

Verrückte Partie im Unterland<br />
Im Frühjahr stolperten die Prutzer über die Milser (1:2), am Samstag folgt das nächs-te hochstehende Aufeinandertreffen. RS-Foto: Flatschacher
Feedback geben
REDAKTION
Landeck Daniel Haueis
Artikel teilen
Artikel teilen >

SV Kirchbichl – SPG Prutz/Serfaus 3:4 (2:0)

11. Runde: Bis zur 74. Minute lagen die Obergrichter in der SVK-Arena mit 3:0-Toren zurück, um dann das Ding noch zu drehen! So besonders war die Wende gar nicht für Trainer Deutschmann. „Natürlich, wenn man noch so zurückkommt, alles aufgeht, Hut ab, Kompliment! Aber das gesamte Spiel betrachtet, mit den unzähligen Chancen, war’s gar nicht so überraschend und mehr als verdient.“
Von Benno Flatschacher

Eine Sonntagsmatinee (Anstoß: 11 Uhr) mit besonderem Spielverlauf, der den rund 150 Zuschauern in der SVK-Arena geboten wurde. Die nur im hinteren Ligabereich zu findende Truppe von Trainer Fleidl war unter Punkte-Zugzwang, eher entspannter konnte es SPG-Trainer Josef „Joe“ Deutschmann (zwei gewonnene Spiele zuvor, toller dritter Tabellenplatz) angehen.

„SIND ALL-IN GEGANGEN“. Auf tiefem, schmierigen Boden lieferten die Obergrichter von Beginn an ein Offensivspektakel. Chancen im Minutentakt, doch entweder knapp vorbeigeschossen oder an SVK-Keeper Hajda gescheitert (Deutschmann: „Ein Wahnsinn, was der alles gehalten hat!“). So schauten sich die SPG-Kicker mit ihrem Kapitän Benni Schranz ungläubig an – zweimal kommen die Kirchbichler vor’s Prutzer Tor, zwei Abschlüsse, 2:0 (10., 42.), Halbzeit! Deutschmanns Pausenansprache („Es gibt nichts vorzuwerfen, außer endlich die Torchancen zu nutzen“) zeigte Wirkung, aber erstmals musste das dritte Kirchbichler Goal (Jamnig, 62.) verkraftet werden. Jetzt ging der Coach „All-In“ („Habe auf vier Stürmer umgestellt“), und als Peter Westreicher in der 74. Minute das 3:1 erzielte, setzten die Prutzer gegen wankende Heimische zu einem furiosen Schlussakt an: Benni Schranz mit perfektem Abschluss (78.), der eingetauschte Fabian Krismer mit Traumschuss ins Kreuzeck (78.), 3:3! Kirchbichl stehend k.o., Peter Westreicher schlägt nochmals zu, gefühlvoller Heber unter die Latte, sein 6. Saisontor (84.) endet in einer Prutzer Jubeltraube – 3:4-Auswärtssieg (dritter „Dreier“ in Folge)! „Fußball ist unberechenbar“, zeigt Deutschmann anhand dieses Beispiels auf. „Nie aufhören, daran zu glauben, das ist das, was zählt – und das haben die Jungs getan.“ Es folgt das Heimspiel gegen den Dritten, SC Mils (Samstag, 18.30 Uhr).


 
Feedback geben
Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Gemeinde „Spezi Jazz“ So war es früher „Von der Hochalm zum Lehrerpult“ Sautens Nassereith Nikolaus Ötztaler Feuerteufel Imst Landeck Werner Friedle Arzl Günter Salchner Wolfgang Winkler Chronik Ried Ausgabe Reutte Ausstellung Gramais Steeg „KIWI“-Medaille Cäcilienfeier Lumagica Ehrenberg Tiwag Kraftwerk Kaunertal
Nach oben