Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Sport | 17. Jänner 2023 | Von Christina Hötzel

Weltcup-Party in St. Anton

Weltcup-Party in St. Anton
Sprung in den Eisfall: Eine große Herausforderung für die Athletinnen. Das Rennen verlief ohne schwere Stürze. RS-Foto: Hötzel
Feedback geben
REDAKTION
Landeck  Von Christina Hötzel
TAGS
St. Anton Weltcup Junioren-Weltmeisterschaft
Artikel teilen
Artikel teilen >

Renn-Herausforderungen gut gemeistert

Auch wenn die Abfahrt aufgrund des Wetters leider abgesagt werden musste, hat sich St. Anton mit zwei Weltcup Super-G-Rennen am Wochenende gut präsentiert und startet positiv eingestimmt in die Alpine Junioren Ski Weltmeisterschaften. Super Stimmung herrschte nach dem herausfordernden Kandahar-Rennen am Samstagabend bei der Siegerehrung unter Athletinnen und Zuschauern.
Von Christina Hötzel

Dicht gedrängt standen junge und erwachsene Ski Fans vor der Bühne am TVB-Vorplatz. Zur Einstimmung spielte die lokale Band „AT“ mit Fabio Öttl, Matteo Öttl und Florian Haueis – alle Mitglieder der Musikkapelle St. Anton – Rockiges. Hinter dem Tisch mit den Trophäen versammelten sich um Karl Schranz, der die Preise überreichte, Mario Stedile-Foradori von der Arlberger Bergbahnen, der Direktor des Tourismusverbands Martin Ebster, Obmann Josef Chodakowsky und Bürgermeister Helmut Mall. Dann rückten die Rennläuferinnen in den Mittelpunkt.

DIE FÜHRENDEN ACHT GEEHRT. Strecke und Bühne dominierte die Siegerin Federica Brignone aus Italien vor den Schweizerinnen Joana Hählen (+0,54) und Lara Gut-Behrami (+0,66). Beste Österreicherin wurde Tamara Tippler auf Platz fünf. Sie hatte lange auf Platz drei gelegen, ehe bei wechselnden Sicht- und Streckenbedingungen andere Läuferinnen vorrückten. Auf einer der herausforderndsten Strecken im gesamten Damen-Skiweltcup, hatten sich zuvor aber alle Platzierten gut, wenn auch selten fehlerfrei, geschlagen. Die Abfahrt musste leider abgesagt werden, da kein Training durchgeführt werden konnte. Aufgrund des Neuschnees wurde auch die Super G-Strecke verkürzt.

UNTER DEM EISFALL MITTEN IM GESCHEHEN. Die Karl-Schranz-Rennstrecke verlangt den Athletinnen viel ab. Das konnten Zuschauer am besten direkt unter dem Eisfall erleben. Bis zu 130 Stundenkilometer Geschwindigkeit erreichen die Speed-Spezialistinnen, springen in den steilen, eisigen Hang ein und schießen geradeaus durch drei Richtungstore weiter. Die maximale Neigung der Strecke beträgt 88 Prozent. Nach dem Fang wurden die Läuferinnen im WM-Zielstadion dann von rund 3 500 Zuschauern lautstark empfangen. 1735 Meter hatten sie bis dahin zurückgelegt. Zum Glück unverletzt blieb eine der Favoritinnen Sofia Goggia nach ihrem Sturz. Ausgeschieden war auch Lokalmatadorin Nina Ortlieb.

STARTNUMMERNÜBERGABEN DURCH SKICLUB ARLBERG KINDER. Spannend ging es auf der Bühne nach der Preisverleihung weiter, als die Startnummern für das zweite Rennen verlost wurden. An der Trommel zogen die Läuferinnen eine Kugel mit der Nummer für den nächsten Super G, warfen die alte ins Publikum und bekamen vom Skinachwuchs eine neue Startnummer überreicht. Dann ging es zum Autogramme verteilen. So kamen Fans des alpinen Skisports ihren Idolen nah. Beim Rennen konnten die Zuschauer sie nur mit gehörigem Sicherheitsabstand erleben. Unermüdlich hatten die vielen Helfer an der Strecke gearbeitet, um sie unter erschwerten Bedingungen zu präparieren. Das Live-Erlebnis blieb bei der Anschließenden Party mit Live-Konzert von „Wir4, das Beste von Austria 3“ in Erinnerung.



Rennprogramm der Junioren-WM

Donnerstag, 19. Jänner:

10.30 Uhr - Abfahrt Damen
11.30 Uhr - Abfahrt Herren

Freitag, 20. Jänner:
09.30 Uhr - Super G Damen
10.45 Uhr - Super G Herren
13.30 Uhr - Alpine Kombination Damen Team
14.15 Uhr - Alpine Kombination Herren Team

Samstag, 21. Jänner:
09.30 Uhr - 1. Lauf Riesenslalom Damen
13 Uhr - 2. Lauf Riesenslalom Damen

Sonntag, 22. Jänner:
09.30 Uhr - 1. Lauf Riesenslalom Herren
13 Uhr - 2. Lauf Riesenslalom Herren

Montag, 23. Jänner:
16 Uhr - Parallel Damen & Herren Team

Dienstag, 24. Jänner:
09.30 Uhr - 1. Lauf Slalom Damen
13 Uhr - 2. Lauf Slalom Damen

Mittwoch, 25. Jänner:
09.30 Uhr - 1. Lauf Slalom Herren
13 Uhr - 2. Lauf Slalom Herren
Abschlussfeier
Weltcup-Party in St. Anton
Viele Helfer beim Rennen. Nach den Schneefällen gestalteten sich die Präparationsarbeiten an der Piste schwierig. Immer wieder musste zum Nachbessern ausgerückt werden. RS-Foto: Hötzel
Weltcup-Party in St. Anton
Die Bestplatzierten: Joana Hählen, Frederica Brignone, Lara Gut-Behrami, Tessa Worley, Tamara Tippler und Ragnhild Mowinckel (v.l.). RS-Foto: Hötzel
Weltcup-Party in St. Anton
Die Zuschauer vor der Bühne bei der Siegerehrung feierten ihre Favoriten. RS-Foto: Hötzel
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
ÖBB Seefeld Biberwier Lawinenübung Landeck Chronik WK-Präsident Christoph Walser So war es früher Telfs Jahreshauptversammlung Peter Linser Bergrettung Ötztal Zirl Werner Friedle Marktgemeinde Reutte Ausstellung Zams Österreichischen Rettungshundebrigade Ischgl wirtschaftliche Rahmenbedingungen Oberperfuss „hollu“-Firmengelände Zöblen Arzl
Nach oben