Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Wirtschaft | 7. Dezember 2020 | Von Markus Wechner

Bausperre

Bausperre
Der Gemeinderat wird binnen einem Jahr eine Flächenwidmungsplanänderung für den Bereich vornehmen. RS-Foto: Wechner
Feedback geben
REDAKTION
Landeck  Von Markus Wechner
TAGS
Pettneu Bausperre Manfred Matt
Artikel teilen
Artikel teilen >

Pettneu: Gewerbegebiet soll vorangetrieben werden

Für das Gewerbegebiet südlich des Bahnhofs in Pettneu wurde eine Bausperre beschlossen. Ziel der Verordnung ist es, die gewerbliche Nutzung an diesem Standort weiter voranzutreiben: Ortsansässige, aber auch ortsangemessene Betriebe sollen in Pettneu eine Bleibe finden.
Von Markus Wechner

Der Pettneuer Gemeinderat hat die Verordnung einer Bausperre im Bereich südlich des Bahnhofs beschlossen – zur Weiterentwicklung des Gewerbegebiets. Davon betroffen sind acht Grundstücke, wobei eines im Besitz der Gemeinde ist. Der Gemeinderat wird binnen einem Jahr eine Flächenwidmungsplanänderung für den Bereich, der derzeit als Gewerbegebiet oder als Freiland gewidmet ist, vornehmen, um die im örtlichen Raumordnungskonzept formulierten Ziele erreichen zu können. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass geeignete Flächen für die Erweiterung ortsansässiger Betriebe sowie für die Ansiedlung ortsangemessener Betriebe genutzt werden können. Durch die Bausperre sollen laut Bgm. Manfred Matt vor allem Nutzungen unterbunden werden, die in Widerspruch zu den Zielen stehen. Anders ausgedrückt: Es wird die gewerbliche Nutzung in diesem Bereich forciert – zu den bereits angesiedelten Betrieben sollen weitere hinzukommen. Der betroffene Bereich wurde im Raumordnungskonzept bereits als künftiges Gewerbegebiet definiert. Gewisse Bauvorhaben sind aber nach wie vor erlaubt. Der Bürgermeister nennt hier beispielhaft das Errichten einer Autowerkstätte, die gewerblich genutzt werde.
 
Bausperre
Bgm. Manfred Matt: ortsansässige und ortsangemessene Betriebe RS-Foto: Archiv
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Kaunertal Ausgabe Imst Stefan Weirather Bezirk Reutte kognitive und körperliche Beeinträchtigungen Völs Benedikt Lentsch TschirgArt Jazzfestival Kematen Haiming silberne Medaille Telfs Feuerwehr Werner Friedle Günther Platter Glenthof Ischgl So war es früher Tennis iMstrumental ÖGK Polling Landeck Silz Ehrungen
Nach oben