Lebendige Schule

Die Kinder stellten der Flugrettungscrew interessiert ihre Fragen. RS-Fotos: Weber

Ein Fest der Vielfalt, bunt und lustig

Am Freitag machten sich die Kinder der Volksschule Reutte einmal ohne ihre Schultaschen auf den Weg zur Schule. Aufgeregt und gespannt auf die vielen Stationen im Schulhaus, steckten sie die Köpfe über der Festbroschüre zusammen. „Hoffentlich geht sich das alles aus“, „da will ich unbedingt hin“ und „sonst bleiben wir halt länger“, hörte man die Kinder tuscheln. 

Von Michaela Weber

Ausgefallene und bunte Exemplare von Klammertieren entstanden an diesem Tisch.

Das Schulfest entpuppte sich als gelungene Großveranstaltung. Die Volksschule Reutte zählt vierzehn Klassen, die Pädagogen betreuen etwa 300 Kinder. Zwanzig Stationen waren im Schulhaus verteilt, an denen die Schüler Neues ausprobieren, basteln und Spaß haben konnten. Lehrerinnen, Lehrer, Schüler und Eltern trugen zum Gelingen des Festes bei. Manche Klassen gestalteten gemeinsam ein Programm und halfen bei den einzelnen Werkstätten mit. Tiere aus Wäscheklammern, Schlüsselanhänger oder selbst gestaltete Buttons bastelten die Kids. Geschicklichkeit zeigten die Kinder an der Boulderwand und im Laserlabyrinth. Ein Klassenzimmer war für Musiklehrer Sandor Somogyi reserviert. Bei ihm durften die Schüler verschiedenste Blasinstrumente ausprobieren. Beim Hip-Hop, Judo, der Dschungel-Safari im Turnsaal und der Disco powerten sich die Schüler so richtig aus. Wer danach eine Ruhepause brauchte, konnte sich beim Bemalen von Steinen beruhigen. Auch das Basteln von Antistressbällen brachte Erholung von den Actionstationen. Wem das noch nicht genug war, nahm sich eine Auszeit in der „Wellness-Oase“ – bei Klangmassage und Relaxmusik. Eine lange Warteschlange bildete sich vor dem Schminkstand. Neben dem freudestrahlenden Lächeln zauberten die Lehrerinnen den Kindern kunstvolle Tiermasken und phantasievolle Schminke ins Gesicht.

Bei der „Lustige Jause“-Station langten die Kinder ordentlich zu.

Fürs leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Im Kinocafé wurde beim Kuchenbuffet ordentlich zugelangt. Auch die Tische bei „Lustige Jause“ waren immer gut besucht

Flugrettung und Feuerwehr.

In einem Klassenzimmer war die Flugrettungscrew stationiert, um den interessierten Kindern den Beruf des Flugretters vorzustellen. Die Mannschaft beantwortete kompetent die vielen Fragen zu Technik, Ausrüstung und die medizinischen Geräte. Auf Zack waren die Kinder auch, wenn es um Notrufnummern und Erste-Hilfe-Maßnahmen ging. Im Schulhof stand das „TLF 300“ der FFW Reutte.
Zur Veranschaulichung wurde eine Löschleitung gelegt. Die Kinder lauschten interessiert den Ausführungen von Oliver Klien zum Atemschutz, zur Einrichtung des Autos; jedes Kind durfte auf dem Fahrersitz Feuerwehrmann/frau spielen.
Schulleiterin Katrin Santer freute sich über das großartige Engagement ihres Lehrerkollegiums und dankte den Blaulichtorganisationen für ihr Kommen. „Es ist immer etwas Besonderes, wenn externe Personen unsere Schule besuchen, das macht Schule lebendig!“

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.