Mit Geknatter durch das Imster Stadtl

Ein „Junior Porsche“ von „Hofherr-Schrantz“, dicht gefolgt von einem alten und einem etwas jüngerem „Universal-Motor-Gerät“ einer Fahrzeugbaureihe von Mercedes-Benz – besser bekannt als „Unimog“.RS-Foto: Krismer

Traktor-, Schlepper- und Oldtimertreffen am letzten Sonntag

Am vergangenen Sonntag stand Imst ganz im Zeichen des zwölften Traktor-, Schlepper- und Oldtimertreffens. Abwechselnd mit Nassereith war heuer die Bezirkshauptstadt wieder an der Reihe, das stets herbeigesehnte Treffen durchzuführen. Den Ehrenschutz hatte Bürgermeister Stefan Weirather und Gemeinderat und Vereinsobmann Heinrich Gstrein.

Von Ewald Krismer

Von der Früh an versammelten sich unzählige Oldtimer-Enthusiasten mit ihren Vehikeln am Rathausplatz, um pünktlich um 10.30 Uhr die Rundfahrtstrecke in Angriff zu nehmen. Diese führte für die insgesamt 94 gemeldeten Traktoren, Schlepper, Autos und Zweiräder vom Rathausplatz über das Bußkreuz durch die Langgasse hinunter zum Fleischhof Oberland und wieder zurück über die Meranerstraße, die Postgasse zur Fahrzeugsegnung in die Floriangasse und weiter durch die Kramergasse zum Gasthof Hirschen und wieder zurück zum Rathausplatz. Die Schlepper hatten fast den gleichen Weg, bogen allerdings beim Bußkreuz gleich in die Meranerstraße ab. Am meisten vertreten waren natürlich Traktoren aus den verschiedensten Zeitepochen. Schlepper, Autos und Zweiräder waren leider nur in geringem Maße vertreten.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.