PTS Reutte rüstet auf!

Ab Herbst steht den Jugendlichen in der Polytechnischen Schule ein neuer Fachbereichszweig zur Wahl. Foto: PTS Reutte

Neuer Fachbereich in der Polytechnischen Schule

Mit großer Geschwindigkeit verändert die Digitalisierung die Arbeitswelt und damit ändern sich auch die Anforderungen an die Schulen. Mit Programmieren, CAD-Design, 3D-Druck und Arduinos (Mikrocontroller) bietet die Polytechnische Schule Reutte (kurz PTS) bereits seit einiger Zeit ein entsprechendes Lernangebot, speziell in den technischen Fachbereichen.

Dieses Angebot soll ab Herbst in einem eigenen Fachbereich geschärft und vertieft werden. Inhaltliche Schwerpunkte liegen dabei auf Steuertechnik, Mechatronik, Programmierung und Rapid Prototyping (3D-Druck, Lasercutter, …). In Zusammenarbeit mit Lehrbetrieben und dem neu entstehenden Werkhaus Reutte wird der Unterricht auch außerhalb der Schule stattfinden, wo die entsprechende Ausstattung zur Verfügung steht.
Gerade die Arbeit mit Mikrocontrollern wie Arduino oder Raspberry Pi eröffnet ungeahnte Möglichkeiten im Bereich von Steuertechnik und Robotik. Diese Grundlagen werden in Zukunft in allen technischen Bereichen immer wichtiger werden und auch das klassische Handwerk verändern.

Schwerpunkt.

Hauptaufgabe der PTS ist es, ihren Schülerinnen und Schülern eine fundierte Berufsorientierung mit vielen praktischen Erfahrungen zu bieten und eine fundierte berufliche Vorbildung zu vermitteln, welche den Start in die Lehre oder eine weiterführende Schule erleichtern soll. Damit ist der neue „MAKERtronic“-Fachbereich der PTS Reutte auch die ideale Vorbereitung für eine zukünftige HTL im Bezirk. Anmeldungen sind noch möglich.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.