Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 15. November 2021 | Sabine Schretter

Bevölkerung soll mitgestalten

Bevölkerung soll mitgestalten
REA-GF Ursula Euler und REA-Obmann Günter Salchner laden ein, die Entwicklungsstrategie mitzugestalten. Foto: REA
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Reutte  Sabine Schretter
TAGS
Regionalentwicklung Außerfern (REA) EU-Förderungen Leader
Artikel teilen
Artikel teilen >

REA stellt die Weichen für weitere EU-Förderungen

Für die regionale Entwicklung des Bezirks Reutte spielen EU-Förderungen eine zentrale Rolle. In den letzten Jahren konnten mithilfe von 25 Mio. Euro rund 300 Projekte unterstützt werden. Diese Projekte zu entwickeln und Förderungen anzuzapfen, ist Aufgabe des Vereins Regionalentwicklung Außerfern (REA).
Von Sabine Schretter.
Eines der wichtigsten EU-Förderinstrumente für das Außerfern ist „Leader“. Dieses Akronym ergibt sich aus den Anfangsbuchstaben seiner französischen Bezeichnung „Liason entre Actions de Developpement de l´Economie Rurale“, in der deutschen Übersetzung „Verbindungen zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft". Hinter diesem sperrigen EU-Ausdruck steckt ein Entwicklungsansatz basierend auf Innovation, Kooperation und Beteiligung der Bevölkerung. Dieses Instrument setzt zudem voraus, dass ländliche Regionen eine Entwicklungsstrategie für einen mehrjährigen Zeitraum erarbeiten. In der gesamten EU gibt es derzeit rund 3.300 so genannte Leader-Regionen. In Tirol sind es neben dem Außerfern noch weitere sieben. Zukünftig soll ganz Tirol mit Ausnahme der Landeshauptstadt auf dieses Instrument zugreifen können. Um aus dem Leader-Topf für den Zeitraum 2023 bis 2027 wieder Projekte fördern zu können, muss die REA die aktuelle Entwicklungsstrategie fortschreiben.

Macht mit!
Damit diese Strategie auch breit getragen wird, erhält die Bevölkerung die Möglichkeit, diese mitzugestalten. „EU-Fördertöpfe anzuzapfen, ist kein Selbstzweck. Es geht darum, die wesentlichen Entwicklungschancen und Handlungsbedarfe zu identifizieren“, weiß REA-Obmann Günter Salchner. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation ist eine breite Bürgerbeteiligung nur online möglich. Auf der Website www.rea.tirol befindet sich der Link zu einem Online-Tool, über das jeder und jede seine bzw. ihre Ideen und Vorschläge für die regionale Entwicklung deponieren kann. Es besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit, sich telefonisch unter Tel. +43 (0)5672 62387 bei der REA-Geschäftsstelle zu melden. Für REA-GF Ursula Euler liegen die zukünftigen Schwerpunkte vor allem in den Bereichen Klimawandel und Entwicklung einer Kreislaufwirtschaft. Darüber hinaus gilt es, Antworten auf den Fachkräftemangel insbesondere in der Pflege und im Tourismus zu finden. REA-Obmann Günter Salchner hat die Lebensqualität der Bevölkerung im Visier. Hierfür gilt es etwa, die Barrierefreiheit auszubauen und die Bildungs- und Betreuungsstrukturen weiterzuentwickeln. Auch an der Freizeitinfrastruktur für Jugendliche ist zu arbeiten. „Wir müssen die Jugend noch stärker einbinden, schließlich gestalten wir die Zukunft für die kommenden Generationen. Wenn hier die Jugend nicht mitreden kann, arbeiten wir an den Bedürfnissen vorbei. Die Beteiligungsformate „Next Generation TannheimerTal“ und „JEM Reutte - Jugend entscheidet mit“ sind hierbei gute Ansätze“, argumentiert Salchner.
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Axams Zugspitz-Scorpions Tourismus Corona Bürgermeisterwahl 2022 Telfs Übersiedlung ÖVP-Ortspartei Telfs Ausgabe Reutte Tiroler Landesliga kematenkultur erneuerbare Energien Ausgabe Imst Eishockey SC Breitenwang Special Handicap ars cultus Österreichische Meisterin ÖVP-Ortsparteiobmann Johann Ortner Jerzens Jahreshauptversammlung Günther Platter Silzbulls Daniel Stütz Zirl SV Zams
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.