Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Bibliothekarinnen trafen sich

Austausch und Information beim Regionaltreffen der Büchereien in Breitenwang

In diesem Jahr fand das Regionaltreffen der Bibliothekare aus dem Bezirk Reutte in der Bücherei Breitenwang statt. Neben viel Information zur Büchereiarbeit wurden auch zwei langdienende Mitarbeiterinnen geehrt.
13. März 2023 | von Sonja Kofelenz
Bibliothekarinnen trafen sich
Das diesjährige Regionaltreffen der Bibliothekarinnen aus dem Bezirk fand in der Bücherei Breitenwang statt. RS-Fotos: Kofelenz
Von Sonja Kofelenz.
Monika Heinzle vom Katholischen Bildungswerk/Bibliotheksreferat, und Christian Kössler – als einziger Mann in der Runde – von der Universitäts- und Landesbibliothek Innsbruck, waren zur Tagung aus Innsbruck angereist. Vertreterinnen der Büchereien Ehrwald, Tannheim, Vils, Reutte, Lermoos, Breitenwang und Weißenbach ergänzten das Treffen.
Nach kurzer Vorstellrunde ging es gleich zu den Sachthemen der Tagesordnung. Monika Heinzle stellte die Angebote des Katholischen Bildungswerkes für die Büchereien vor,  wie z.B. Vorträge, die man buchen kann. Christian Kössler informierte über die Onleihe Tirol, die Plattform für E-Book-Leser, die von den Büchereien im Bezirk angeboten wird. Ein größerer Diskussionspunkt war die ehrenamtliche Ausbildung für Bibliothekare. Diese wird es 2023 wieder als regionale Ausbildung geben, direkt in Innsbruck. Es wird aber auch eine Online-Variante angeboten – über ihre Erfahrungen damit berichteten Mitarbeiterinnen der Bücherei Reutte.  Wichtige neue Aspekte in der Öffentlichkeitsarbeit sind die sozialen Medien, so wie Facebook und Instagram. Christian Kössler, zuständig in diesem Bereich bei der UB Innsbruck, animierte die Damen dazu, es einfach auszuprobieren. Von der einfachen Handhabe und über positive Rückmeldungen konnte Sonja Kofelenz, Bücherei Reutte, berichten. Natürlich gab es verschiedene Termine anzukündigen, die alle Büchereien betreffen. So wird heuer wieder ein „Tiroler Geschichtensommer“ mit der Auftaktveranstaltung „Horch Zua“, gemeinsam mit dem „Tiroler Vorlesetag“, am 23. Juni stattfinden. Vom 2. bis 5. Mai findet in Innsbruck der 1. Österreichische Bibliothekskongress mit einem ansprechenden Programm statt.

Die Highlights 2022.
Die Bücherei Weißenbach bot verschiedene MINT-Veranstaltungen für Kinder zum Experimentieren an; Tannheim und Grän verzeichneten einen Zuwachs an Lesern aufgrund von Kindergarten-Besuchen; in Vils gab es gemeinsam mit der Mittelschule ein Balladenfest (die RUNDSCHAU berichtete); Ehrwald hatte einen Krimipfad eingerichtet und die Bücherei Lermoos feierte das 10-jährige Jubiläum.

 
Bibliothekarinnen trafen sich
Elsmarie Huter (Vils) wurde für 35 Jahre ...
Ehrungen.
Bevor es zu Kaffee und Kuchen ging, fanden die diözesanen Ehrungen statt. Zwei Mitarbeiterinnen der Bücherei Vils wurden geehrt, für 35 Jahre unermüdlichen Einsatz und als „der gute Geist“ der Bücherei: Elsmarie Huter, so Cilli Ledl, die gemeinsam mit Monika Heinzle die Jubilare beglückwünschte. Auf eine zehnjährige Büchereikarriere zurückblicken kann Katrin Wagner. Ein herzliches Dankeschön an Kori Hintner und ihr Team für die Ausrichtung und liebevolle Gestaltung des Nachmittags. Dieser klang gemütlich beim Plaudern aus, aber nicht, ohne vor der Bücherzelle beim VZ Breitenwang noch ein Instagram-Foto zu machen.
Bibliothekarinnen trafen sich
und Katrin Wagner (Vils) für zehn Jahre Bibliotheksarbeit geehrt.

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.