Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 18. August 2020 | von Sabine Schretter

Durch die Botanik

Durch die Botanik
Naturpädagogin Sabine Resch kennt die Geheimnisse der Lechauen. Fotos: Daniel Huber
FEEDBACK
REDAKTION
Reutte  von Sabine Schretter
TAGS
Obst- und Gartenbauverein Sabine Resch Naturpark Tiroler Lech Lechau Pflach Flußregenpfeifer
Artikel teilen
Artikel teilen >

Naturpädagogik in den Pflacher Lechauen

Vor Kurzem lud der Obst- und Gartenbauverein Reutte zu einer botanischen Wanderung mit Naturpädagogin Sabine Resch in die Lechauen bei Pflach ein.
von Sabine Schretter

Einige Mitglieder sind der Einladung gefolgt und konnten bei schönstem Wetter die „Natur vor der Haustür“ bestaunen. Sabine Resch, Naturpädagogin im Naturpark Tiroler Lech, gab ihr breit gefächertes Wissen über Pflanzen, Tiere und den Wildfluss weiter. „Wir, die wir am Oberlauf des Lech leben, können stolz sein. Denn der Lech ist einer der beiden letzten Wildflüsse der Ostalpen“, teilt Sabine Resch ihre Begeisterung für die abwechslungsreiche Natur am Lech mit.

 
Durch die Botanik
Vom Vogelturm in Pflach überblickt man einen großen Teil des Lechauengebietes.
FÜR MENSCH UND TIER. Diese Wildflusslandschaft, mit ihrer zentralen Bedeutung für den Schutz des Menschen, ermöglicht auch seltenen Tieren und Pflanzen, hier zu überleben. Die Sichtung eines Flußregenpfeifers auf einer Schotterbank – von ihm gibt  es im Tiroler Lechtal etwa noch ein Dutzend – stellte daher einen Höhepunkt bei dieser botanischen Wanderung dar. Im Auwald, mit seiner üppigen Vegetation, konnten die Teilnehmer reife Himbeeren und die weniger wohlschmeckenden Kratzbeeren verkosten. Frische, vom Strauch gepflückte Wacholderbeeren waren ebenfalls ein Geschmackserlebnis. Alle Teilnehmer waren sich am Ende der spannenden Auwaldtour einig: „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung.“
Durch die Botanik
Auch eine Pause muss sein: Toni Kuen, Erich Moosbrugger und die Obfrau des Obst- und Gartenbauvereins, Karin Huber (v.l.).
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.