Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 21. Juli 2020 | Sonja Kofelenz

Einsatz gegen problematische „Neu-Pflanzen“

Einsatz gegen problematische „Neu-Pflanzen“
Die fleißigen Helfer im Einsatz am Lech bei Ehenbichl entfernen Drüsiges Springkraut und Japanischen Staudenknöterich. Fotos: Naturpark Tiroler Lech
FEEDBACK
REDAKTION
Reutte  Sonja Kofelenz
TAGS
Neophyten-Bekämpfung Freiwilligenzentrum Reutte Naturpark Tiroler Lech
Artikel teilen
Artikel teilen >

Freiwilligenzentrum Reutte und Naturpark Tiroler Lech u. a. entfernten gebietsfremde Pflanzen

Zusammen mit dem Freiwilligenzentrum Reutte organisierte der Naturpark Tiroler Lech drei aufeinanderfolgende Freiwilligen-Aktionen zur Neophyten-Bekämpfung am Tiroler Lech. 
von Sonja Kofelenz.

Neophyten sind gebietsfremde Pflanzen, die sich nach der Verbreitung durch den Menschen teilweise massiv vermehren und einheimische Pflanzen verdrängen. In den Gemeinden Vorderhornbach, Ehenbichl und Pflach konnten ausgedehnte Bestände des Drüsigen Springkrauts und teilweise des Japanischen Staudenknöterichs eingedämmt oder sogar vollständig entfernt werden. 
Vertreter des Naturparks Tiroler Lech, des Freiwilligenzentrums, der Bergwacht und der Bergrettung sowie einige Freiwillige zeigten stundenlangen Einsatz. In Vorderhornbach konnte die gesamte Fläche am ehemaligen Müllablagerungsplatz vollständig vom Drüsigen Springkraut befreit werden. In derselben Woche ging die Aktion auch in Ehenbichl am Lech weiter. An diesem Standort konnte das fleißige Team das weitläufige Gebiet großteils vom Drüsigen Springkraut und dem Japanischen Staudenknöterich befreien. 
Auch in Pflach konnten die fleißigen Hände das weit ausgebreitete Drüsige Springkraut am Vogelturm größtenteils in die Schranken weisen. Die Neophytenbekämpfung wird an diesen Standorten noch weiterhin für Beschäftigung sorgen, da der Samenvorrat bzw. die verbliebenen „Erdsprosse“ im Boden immer wieder Pflanzen austreiben lassen. Dank gilt allen freiwilligen Teilnehmern für die tatkräftige Mithilfe! Auch ein großes Danke an die Gemeinden Vorderhornbach, Ehenbichl und Pflach für das Spendieren der Jause und an das Freiwilligenzentrum für die gute Zusammenarbeit!
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.