Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 11. Jänner 2021 | Sonja Kofelenz

Freiwillige Feuerwehr Reutte blickt zurück

Freiwillige Feuerwehr Reutte blickt zurück
„Reutte testete“! Und die Feuerwehr Reutte war mit voller Unterstützung mit dabei.
Feedback geben
REDAKTION
Reutte  Sonja Kofelenz
TAGS
Freiwillige Feuerwehr Reutte Generalversammlung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Covid-19 Maßnahmen wirkten sich auch auf die Arbeit der Hilfsorganisation aus

Auch bei der Freiwilligen Feuerwehr waren die Auswirkungen der Pandemie massiv spürbar. Neben dem Anpassen an die Schutz- und Hygienevorschriften für die Einsätze wirkte sich die Krise auch auf Übungen, Schulungen und die Kameradschaftspflege aus. So konnte die sonst traditionell am 6. Jänner stattfindende Generalversammlung nicht abgehalten werden. Alternativ informierte die Freiwillige Feuerwehr Reutte in einem ausführlichen Jahresbericht über ihre Tätigkeiten.
Von Sonja Kofelenz.
Anstelle der sonst traditionell am 6. Jänner, dem Dreikönigstag, stattfindenden Generalversammlung informierte die Freiwillige Feuerwehr Reutte alternativ in einem ausführlichen Jahresbericht über ihre Tätigkeiten.

Rückblick.
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Reutte wurden 2020 zu insgesamt 97 Einsätzen gerufen. Dabei leisteten 1.621 Mitglieder über 1.500 freiwillige Einsatzstunden. Mit den Einsatzfahrzeugen wurden 2.093 Kilometer unfallfrei zurückgelegt, 40 Liter Schaummittel bei Einsätzen verbraucht. Durchschnittlich dauerte ein Einsatz ca. 57 Minuten. Die Einsatzbereiche der Feuerwehr sind sehr vielseitig: So riefen z. B. Hilfeleistungen bei Unfällen – etwa auf der B 179 oder die Beseitigung von Wasser- oder Sturmschäden (z. B. nach dem Sturmtief Sabine im Februar) – die Mitglieder der Feuerwehr auf den Plan. Daneben gab es verschiedene Brandereignisse zu bekämpfen und Fahrzeuge aus dem Plansee zu bergen. Um stets einsatzbereit zu sein, ist es unumgänglich, Übungen abzuhalten. Neben den Brandübungen sind auch technische Übungen notwendig – eingeschlossen auch eine Bootsführerausbildung mit der Wasserrettung. 


 
Freiwillige Feuerwehr Reutte blickt zurück
2020 konnte ein neues Kommandobüro eingerichtet werden.
Weitere Highlights.
Die Generalversammlung am Dreikönigstag konnte 2019 noch normal über die Bühne gehen. Dann folgte auch für die Feuerwehr Reutte ein außergewöhnliches Jahr mit neuen Herausforderungen, die gemeinsam jedoch sehr gut gemeistert werden konnten. Allen Krisenmomenten zum Trotz konnten die Feuerwehrler bei erfreulichen Ereignissen Kraft tanken und schöne Momente genießen: Mitglieder der Wehr waren bei den Herz-Jesu Bergfeuern im Juni mit von der Partie und gratulierten im Juli Altbürgermeister Siegfried Singer zum 90. Geburtstag. Auch im Gebäude der Feuerwehr Reutte tat sich einiges: Unzählige Arbeitsstunden wurden in den Aus- bzw. Umbau des Einsatzzentrums im 2. Stock investiert. In der ehemaligen Hausmeisterwohnung entstanden ein Jugendraum, ein Untersuchungszimmer, ein Bekleidungslager, ein WC und die Büroräume von BVI und Kommando Reutte. Zusätzlich konnte die Florianstube erweitert werden, die voraussichtlich im Februar 2021 wieder genutzt werden kann. Besonders wichtig für die Marktgemeinde Reutte war die Mithilfe der Feuerwehr bei der Aktion „Tirol testet“ in der Sporthalle Reutte. Normalerweise werden auf der Generalversammlung auch die Auszeichnungen bzw. die Beförderungen des Jahres überreicht. Heuer wird dies lt. FFW Reutte zu einem späteren Zeitpunkt in würdigem Rahmen nachgeholt. So werden BV Edi Ammann und LM Anton Lorenz die Medaillen für 50-jährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens erhalten. Das Ehrenzeichen des LFV-Tirol für 70 Jahre Mitarbeit wird BV Fridl Singer und LM Siegfried Singer überreicht. Der Freiwilligen Feuerwehr Reutte mangelt es Gott sei Dank auch nicht an Nachwuchs. So sind derzeit zehn Mitglieder bei der Jugendfeuerwehr. Der Dank der Bevölkerung ist den Mitgliedern der Feuerwehr Reutte gewiss – es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass man sich im Notfall auf die Blaulichtorganisationen, wie die Feuerwehr, verlassen kann. 
Freiwillige Feuerwehr Reutte blickt zurück
Die erweiterte Florianstube wird voraussichtlich ab Februar wieder nutzbar sein.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Sautens ÖVP Bezirk Imst Chronik großer Wegerich Polling Ötztal ÖGB Almwirtschaft Ischgl Tourismus Telfs So war es früher Internationaler Feuerwerbewerb Ausgabe Reutte Seefeld St. Leonhard im Pitztal Tiroler Volksschauspiele Reutte Monster und Margarete Ausstellung Ökologisierung Landeck Lechtal Margarete Maultasch Vernissage
Nach oben