Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 29. März 2021 | Sabine Schretter

Reutte hat die Wahl

Reutte hat die Wahl
Klaus Schimana macht dem Reuttener Gemeinderat und 2022 der Bevölkerung ein wählbares Angebot.
Feedback geben
REDAKTION
Reutte  Sabine Schretter
TAGS
Bürgermeisterwechsel Marktgemeinde Reutte Bürgermeister Alois Oberer Bürgerm.-Stellv. Klaus Schimana
Artikel teilen
Artikel teilen >

Klaus Schimana kandidiert als Bürgermeister

Nach dem Rücktritt von Bgm. Luis Oberer (Liste Luis) will Reuttes 2. Vizebürgermeister Klaus Schimana (Fraktion „Gemeinsam für Reutte“) Verantwortung übernehmen. Er steht auch im kommenden Jahr bei der Bürgermeisterdirektwahl als Kandidat zur Verfügung.
Von Sabine Schretter.
Bei der Gemeinderatssitzung am 18. März gab Luis Oberer überraschend seinen Rücktritt als Bürgermeister bekannt. „Auch wenn ich mit Luis Oberer nicht immer gleicher Meinung war, danke ich ihm für seine Arbeit und seinen Einsatz für Reutte. Was uns sicherlich verbindet, ist, dass wir beide das Beste für Reutte wollen“, zollt Vizebürgermeister Klaus Schimana Respekt und wünscht Luis Oberer für seine Polit-Pension alles Gute. 
Luis Oberer wäre eigentlich bis 2022 gewählt gewesen, verabschiedet sich nun aber früher. Seitens der Bürgermeisterliste wird GV Günter Salchner ins Rennen um das Bürgermeisteramt gehen. 

Mache ein wählbares Angebot. 
Auch wenn sich die Bürgermeisterliste vermutlich auf eine bequeme Mehrheit im Gemeinderat stützen kann, macht der 2. Vizebürgermeister Klaus Schimana den Gemeinderäten ein wählbares Angebot: „Ich werde mich im Gemeinderat der Wahl zum Bürgermeister stellen und strecke allen Fraktionen meine Hand zur Zusammenarbeit aus. Reutte braucht Erfahrung, Einsatz und Leidenschaft. Das alles bringe ich mit.“ Die Liste „Gemeinsam für Reutte“ will eine Alternative zur Bürgermeisterliste sein. Deshalb wird Klaus Schimana mit allen oppositionellen Kräften im Gemeinderat das Gespräch suchen. „Auch wenn Grüne und SPÖ in den letzten Jahren auf einer Linie mit der Bürgermeisterlis-te waren, werde ich mich um jede Stimme bemühen. Der Versuch ist es wert, denn Reutte braucht für die Zukunft die besten Köpfe und Ideen.“ Damit steht auch fest, dass Klaus Schimana bei den Gemeinderatswahlen im nächsten Jahr als Bürgermeisterkandidat ins Rennen gehen wird. „Die Fraktion hat mir das Vertrauen ausgesprochen und will mit mir als Spitzenkandidat nächstes Jahr antreten. Wir waren bereits in der Vergangenheit die treibende Kraft hinter vielen Themen und Projekten. Auch in Zukunft wollen wir weiter für Reutte arbeiten“, so Schimana. Mit einer ausgewogenen Kandidatenliste und einem Programm für alle Reuttener will der Vizebürgermeister die Bevölkerung von sich überzeugen. „Die Wähler sind im Februar 2022 am Wort und entscheiden, wer die Zukunft unseres Heimatortes gestalten wird. Bis dahin heißt es aber weiterarbeiten für Reutte“, stellt Klaus Schimana abschließend klar. 
 
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ausgabe Imst medienfrische Paul Flora Ötztaler Wasserkraft GmbH Seefeld Anton Mattle Landeck Ausgabe Telfs Haiming bühne.oberperfuss rauschender Wildbach Mieming So war es früher Über die Alpen: Entdecken. Schätzen. Leben! Wirtschaftsbund Zirl zerstört Rundgang ÖFB-Cup Ausgabe Reutte Telfs Andreas Einberger Villa Schindler Werner Friedle Zams
Nach oben