Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 30. August 2021 | Von Juliane Wimmer

Sommer, Sonne und unvergessliche Erlebnisse

Sommer, Sonne und unvergessliche Erlebnisse<br />
Die Ufer des Lechs als Abenteuerspielplatz: Viel Spaß im selbst gebauten Unterschlupf. Fotos: Sarah Lechleitner
Feedback geben
REDAKTION
Reutte  Von Juliane Wimmer
TAGS
Ausgabe Reutte Naturparktage Naturparkhaus Klimmbrücke Elmen Baggersee Weißenbach Stablalm Theresa Preindl Sarah Lechleitner Bezirksforstinspektor Josef Walch
Artikel teilen
Artikel teilen >

Das waren die Naturparktage im August 2021

Bereits zum zweiten Mal gab es heuer in den Sommerferien die „Naturparktage“ für Volksschulkinder aus dem Bezirk Reutte, sie verbrachten eine ereignisreiche Zeit in der Wildflusslandschaft rund um das Naturparkhaus Klimmbrücke bei Elmen. Bewegen, Bauen, Basteln und spielerisch die Natur erkunden – dies alles stand im Zentrum des erlebnisreichen Programms!
Von Juliane Wimmer

Nach einem verregneten Sommeranfang war es für die Kinder aus dem Bezirk Reutte eine besondere Freude, am 9. August beim Aufstieg auf die Stablalm zu schwitzen und sich bei einem erfrischenden Bad im Baggersee Weißenbach abzukühlen. Die Gruppengröße bewegte sich an allen fünf Tagen zwischen sieben und 14 Teilnehmern und Teilnehmerinnen im Volksschulalter. An jedem Tag war die Gruppe nonstop von zehn bis 16 Uhr zwischen Wald, Wasser und Wiesen im Lechtal unterwegs.

MINI-RANGER. Am ersten Tag wurde das Camp der Naturpark-Mini-Ranger am Lechufer in Elmen errichtet. In kleinen Gruppen bauten die Kinder nach eignen Plänen und mit Hilfe von Initiatorin Sarah Lechleitner und Naturführerin Theresa Preindl Tipis aus Schwemmholz. Diese spendeten den nötigen Schatten, um eine Jause auf der Schotterbank genießen zu können. Nebenbei wurde von den Kindern kübelweise Müll vom Lechufer und aus den Waldrändern eingesammelt, mit dem sie am Ende den Eingang zu ihrem Tipidorf „schmücken“ konnten.

LECHBEWOHNER. Spielend lernten die Teilnehmenden täglich mehr erstaunliche Details über die „Lechspezialisten“, die sich dem extremen Lebensraum am Wildfluss angepasst haben, darunter Flussregenpfeifer, Kiesbank-Wolfsspinne, Kreuzkröte, Frauenschuh und Wacholder. Jede Libelle und jeder Käfer, der ihnen begegnete, wurde daraufhin eingehend untersucht und bestimmt.

BEWEGUNG, BILDUNG & SCHATZSUCHE. Die tapferen Lechindianer und Lechindianerinnen kreuzten barfuss diverse Bachläufe und zeigten Ausdauer bei einer Wanderung nach Vorderhornbach mit Abschlussbad im Badino. Sie lauschten dem Bezirksforstinspektor Josef Walch, der sein Expertenwissen über Baumarten und ihr Alter mit ihnen teilte. Am Ende konnten sie die Rätselfragen einer Schnitzeljagd querfeldein durch den Auwald lösen. Eine Schatzkiste, eine Urkunde und ein gemütliches Grillen am See war damit ein mehr als verdienter Ausklang für die ganze Gruppe.
Sommer, Sonne und unvergessliche Erlebnisse<br />
Bewegen, Bauen, Basteln und spielerisch die Natur erkunden – dies alles stand im Zentrum des erlebnisreichen Programms der „Naturparktage 2021“!
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ausgabe Reutte „Von der Hochalm zum Lehrerpult“ Tiwag Werner Friedle Gramais Gemeinde Kraftwerk Kaunertal Arzl „KIWI“-Medaille Landeck Ötztaler Feuerteufel Steeg Wolfgang Winkler „Spezi Jazz“ Nikolaus Lumagica Ehrenberg Sautens Cäcilienfeier Günter Salchner Ausstellung Chronik Imst So war es früher Ried Nassereith
Nach oben