Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 11. Jänner 2021 | Sabine Schretter

Tiroler Test-Modell mit Vorbildwirkung

Tiroler Test-Modell mit Vorbildwirkung
Die Screeningstraße für den Bezirk Reutte befindet sich bei der Feuerwehr Breitenwang. Foto: BH Reutte
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Reutte  Sabine Schretter
TAGS
Tirol testet Screeningstraße LG Günther Platter Eintrittstests
Artikel teilen
Artikel teilen >

Kostenlose Corona-Testungen weiter seit 10. Jänner

„Tirol testet“ avanciert seit Anfang Dezember zum Erfolgsmodell. Vor allem in der Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel ließen sich zahlreiche Tiroler an den Screeningstraßen, in den mobilen Testbussen und bei den niedergelassenen Ärzten testen.
Von Sabine Schretter.
„Gegen Corona. Gemeinsam.“, lautet die Devise weiter. Seit 10. Jänner führt das Land Tirol nach dem bewährten Modell die kostenlosen Corona-Testungen flächendeckend weiter durch. „Wir rüsten uns damit auch für etwaige von der Bundesregierung geplante ‚Eintrittstests‘“, erklärt LH Günther Platter dazu. Alle in Tirol wohnhaften Personen haben weiterhin die Möglichkeit, freiwillig und kos-tenlos einen Antigen-Test vornehmen zu lassen. Anmeldungen sind wie gewohnt über das Anmeldeformular der Leitstelle Tirol, telefonisch über die 1450 oder über eine Ordination der teilnehmenden niedergelassenen Ärzte möglich. Neu ist, dass anstelle der bisherigen Testbusse weitere Standorte in den Tiroler Bezirken etabliert werden. Insgesamt können damit in der maximalen Auslastung bis zu 50.000 Antigen-Tests pro Tag durchgeführt werden. „Die Rückmeldungen der Bevölkerung zu den laufenden Testmöglichkeiten sind durchwegs positiv. Wir wollen den Menschen in Tirol auch künftig die Möglichkeit bieten, ihren aktuellen Covid-Status freiwillig laufend überprüfen lassen zu können. Damit tragen sie wesentlich dazu bei, das Infektionsgeschehen in Tirol weiter einzudämmen – denn mit jeder entdeckten Infektion kann eine potentiell entstehende Infektionskette verhindert werden“, so LH Platter. Gesundheitslandesrat Tilg ergänzt, dass „Tirol testet“ ein laufendes Projekt bleibt, das ständig evaluiert wird. Wichtig sei jetzt, dass das Angebot auch weiterhin von der Bevölkerung wahrgenommen wird. 

Neuerungen.
Neben der Standorterweiterung können Interessierte im Rahmen der Online-Anmeldung über das Formular der Leitstelle Tirol in Kürze auch definierte Zeitfenster im Laufe des Vor- oder Nachmittages buchen. Außerdem können Personen, die einer speziellen Berufsgruppe angehören, dies auch explizit angeben – beispielsweise sind so automatisch die Testungen von Lehrpersonen erfassbar. Mit den Neuerungen steht der Tiroler Bevölkerung ein wohnortnahes und flexibles Testangebot zur Verfügung. Abläufe und vorhandene Infrastrukturen werden ständig optimiert und ermöglichen bis zu 15.000 Antigen-Tests pro Tag. Im Bedarfsfall können die Strukturen entsprechend aktiviert werden und die Kapazitäten noch massiv ausgeweitet werden. Im Bezirk Reutte steht die „Screeningstraße Reutte“ bei der Feuerwehr Breitenwang, Planseestraße 66a, für die kostenlosen Antigentests zur Verfügung. Alle weiteren Informationen finden sich unter www.tiroltestet.at. 
 
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ausgabe Telfs Naturbahnrodeln ÖGB Reutte ÖBB Tiroler Volksschauspiele Corona St. Anton Tannheim Herbert Mayer collagehafte Dokumentation Ötztal Ausgabe Imst praktische Ärzte interimistischer Geschäftsführer Thomas Gassner klimafreundliche Bahn Hoch-Imst Kunst im öffentlichen Raum modernen und kundenfreundlichen Eintrittstor künstlerische Leiter Christoph Nix Landeck Thomas Gassner künstlerische Interventionen Impfung Telfs Zugspitz-Scorpions
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.