Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 13. Dezember 2021 | Sabine Schretter

„Wir helfen Marcus“ – kleine Schule mit großem Herz

„Wir helfen Marcus“ – kleine Schule mit großem Herz
Sie haben das Herz am rechten Fleck und stellten gemeinsam eine tolle Spendenaktion für Marcus auf die Beine: Die Kinder und Lehrerinnen der Volksschule Steeg sammelten 300 Euro für Marcus (Mitte). Fotos: VS Steeg
Feedback geben
REDAKTION
Reutte  Sabine Schretter
TAGS
Volksschule Steeg Spendenaktion "Wir helfen Marcus" Neujahrsschreien
Artikel teilen
Artikel teilen >

Die Kinder und Lehrerinnen der Volksschule Steeg initiierten eine tolle Spendenaktion

Vor Kurzem – und ganz unerwartet – wurden die Steeger Volksschulkinder von einem großzügigen Herrn mit einer namhaften Spende überrascht. Die Freude war groß! Doch die größte Freude hatten die Steeger Kinder daran, ihre Spende zu spenden.
Von Sabine Schretter.
„Es ist jetzt gut einen Monat her, als beim Gemeindeamt Steeg eine Spende hinterlegt worden war, die den Steeger Volksschulkindern zugute kommen sollte“, erzählt VL Manuela Schlichtherle im Gespräch mit der RUNDSCHAU. Ein freundlicher Herr aus Hägerau bedachte die Schüler mit einem Geldbetrag von 100 Euro. Der Spender aus Hägerau bedauerte sehr, dass die Kinder am Neujahrstag 2021 aufgrund der Pandemie den beliebten Brauch des „Neujahrsschreiens“ nicht ausüben konnten. Am Neujahrstag gehen die Kinder in Steeg von Haus zu Haus, sagen ein Sprüchlein oder Gedicht zum Jahreswechsel auf und wünschen Glück. Dafür erhalten sie einen kleinen Geldbetrag, mit  dem sie ihr Taschengeld aufbessern. „Dem Herrn tat es leid, dass den Kindern das 2021 verwehrt blieb. Mit seiner Spende wollte er ihnen doch ihr Neujahrsgeld zukommen lassen“, so Manuela Schlichtherle.
Die beiden Lehrerinnen der Volksschule Steeg – Manuela Schlichtherle und Michaela Weißenbach – zeigten sich sehr beeindruckt von dieser Großherzigkeit, freuten sich für die Kinder und bereiteten die Auszahlung von jeweils vier Euro für jedes Kind vor.

Wir helfen Marcus“.
Beinahe zeitgleich ereignete sich in Steeg ein schwerer Unfall, bei dem ein 28-jähriger Mann seinen linken Fuß verlor.  Das Leben des jungen Mannes war von einem auf den nächsten Augenblick aus den Fugen geraten. Den Kindern des Dorfes im hinteren Lechtal blieb dieses Schicksal nicht verborgen. Die Väter einiger Schulkinder sind Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und waren bei der schwierigen Bergung des Schwerverletzten vor Ort. Doch Steeg hält fest zusammen und so wurde ein Spendenaufruf gestartet, um zur Finanzierung einer Prothese für Marcus beizutragen.
„Meine Kollegin Michaela Weißenbach hatte den Einfall, die Kinder zu fragen, ob sie sich bei der Spendenaktion ,Wir helfen Marcus’ mit ihrem Neujahrsgeld beteiligen möchten. Im Religionsunterrich  sprach sie mit den Kindern über Marcus’ Unfall. Alle hatten ja davon  gehört, einige Väter oder Verwandte waren bei der Rettungsaktion beteiligt gewesen. Es brauchte gar nicht viel Überzeugungsarbeit. Die Kinder waren beinahe zu hundert Prozent von Michaelas Vorschlag begeistert“, ist Manuela Schlichtherle begeistert von der Spendenbereitschaft ihrer Schüler. Aber das ist noch nicht alles! Einige Kinder legten sogar noch eigenes Taschengeld drauf und auch Eltern gaben Geld dazu, nachdem die Kinder daheim von der geplanten Schüler-Spendenaktion berichtet hatten.
Am Nikolaustag war es so weit: Die Schüler und Lehrerinnen freuten sich sehr, dass sie Marcus bei seinem Besuch in der Volksschule Steeg einen Spendenscheck über 300 Euro überreichen konnten! Was für eine schöne Geste – Manuela Schlichtherle und Michaela Weißenbach sind zu Recht stolz auf ihre Schüler, die allesamt das Herz am rechten Fleck tragen. „Das Christkind wird sie ganz bestimmt dafür belohnen“, freut sich Manuela Schlichtherle.

Dankeschön.
Ein besondes herzliches Dankeschön richten die Kinder und Lehrerinnen der Volksschule Steeg an den „Neujahrsgeldspender“ aus Hägerau, der mit seiner Spende den Stein ins Rollen brachte und zum Geburtshelfer für die Aktion „Wir helfen Marcus“ wurde.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Werner Friedle Silz iMstrumental Polling Telfs Landeck So war es früher Glenthof Ehrungen ÖGK Bezirk Reutte silberne Medaille TschirgArt Jazzfestival Tennis Kematen Kaunertal Günther Platter Haiming Völs Benedikt Lentsch Stefan Weirather Feuerwehr kognitive und körperliche Beeinträchtigungen Ausgabe Imst Ischgl
Nach oben