Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Kultur | 28. Juni 2021 | Jürgen Gerrmann, Marlen Perl, Juliane Wimmer

Drei auf einen Streich

Schon über drei hochkarätige Ausstellungen im coronageplagten Jahr 2021 können sich Robert Pacher und Daniela Sulik vom Kulturforum Breitenwang freuen. Im Mittelpunkt der aktuellen Schau steht Mario Gasser´, und schon zuvor hatten Danijel Bazina und Martina Lochbihler (von links) mit ihrer Kunst das Gemeindeamt bereichert. RS-Foto: Gerrmann
vorher
nachher
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Reutte  Jürgen Gerrmann, Marlen Perl, Juliane Wimmer
TAGS
Gemeindeamt Breitenwang Kulturforum Breitenwang 20 Jahre Jubiläum Ausstellung Mario Gasser
Artikel teilen
Artikel teilen >

Zwei Finissagen und eine Vernissage

Auch Breitenwang stand am Samstagabend im Zeichen der Kunst: zweimal wurde dabei zurück- und einmal nach vorne ge-blickt. Und stets freute man sich darüber, welch hohes Niveau an künstlerischem Schaffen das Kulturforum Breitenwang bei seinen Ausstellungen bietet.
Von Jürgen Gerrmann.
20 Jahre besteht das Kulturforum Breitenwang nunmehr – ein guter Anlass, auch noch einmal die Vielfalt der bildenden Künstler deutlich zu machen, deren Werke in der Vergangenheit im VZ, der Kindergartengalerie oder zunehmend auch im Gemeindeamt zu sehen waren. Obfrau-Stellvertreter Robert Pacher ließ dabei die verschiedensten Highlights ebenso kompetent wie prägnant Revue passieren – von Tamara O'Byrne über Leo und Klaus Lechenbauer bis hin zu Rolf Aschenbrenner und Robert Gfader.

DER RÜCKBLICK.
Ehre, wem Ehre gebührt: Zwei Ausstellungen hatten heuer im Schatten von Corona gestanden, keine Vernissage war ob der Kontaktbeschränkungen möglich – aber dennoch wollte man sie nicht einfach sang- und klanglos vorbeiziehen lassen. Und so konnte man an diesem (von Sead Trnovac mit Piano und Ziehharmonika sowie René Egger mit seiner Gitarre großartig musikalisch umrahmten) Ausstellungsabend bei Gesprächen mit Obfrau Daniela Sulik und später auch persönlich denen begegnen, deren Kunst auch in düsteren Zeiten viele Besucher begeistert hatte – und auch nochmals einige ihrer Werke bewundern. Danijel Bazina beeindruckte dabei mit zwei völlig unterschiedlichen Stilrichtungen – den großformatigen Gutenberg-Porträts, die er auf altes Zeitungspapier (erstanden auf dem Flohmarkt in Kempten) gemalt hatte, und den auch nach Kinderart gezeichneten Kindergesichtern, die er vor die gute alte Kreidetafel platziert hatte und für die er nach eigener (und von Daniela Sulik bestätigter) Erzählung „viel positive Reaktionen aus allen Generationen“ bekam. Die Welt der Gouache-Malerei ist das künstlerische Zuhause der Allgäuerin (mit Atelier in Vils) Martina Lochbihler. Daran fasziniert sie, dass man bei diesem Malen mit Naturpigmenten viel verändern kann: „Man kann zwar viel planen, aber letztlich wird es dann immer ganz anders. Es ist wie bei der Musik – man muss nach innen hören, was in mir ist. Das ist nicht immer schön, aber das gehört dazu“, sagt die studierte Kunsttherapeutin.

DIE ERÖFFNUNG.
In den Spiegel der Seele lässt auch Mario Gasser blicken, dessen aktuelle Ausstellung im Gemeindeamt an diesem Abend offiziell eröffnet wurde. Der Bildhauer verwendet dabei klassische Materialien. Nicht zuletzt Holz, was auch nicht verwundert, schließlich unterrichtet der Ehrwalder auch an der Schnitzschule Geisler-Moroder in Elbigenalp, wo er (unter anderem) auch selbst gelernt hat. Künstlerisch hat er übrigens gleich zwei Standbeine: eins in seinem Zugspitzatelier in Ehrwald, das andere in seiner Expo Via Claudia in Biberwier. Er selbst beschreibt sich als „dreidimensionalen Menschen“, und wie meisterhaft er diese drei Dimensionen beherrscht, führt auch die aktuelle Schau mit Skulpturen von Bergbauern, Berggeistern, Sagengestalten, der Mutter Erde, Caesaren, Kaisern, aber auch religiösen Themen und  zeitgenössischer Kunst eindrucksvoll vor Augen. Mario Gasser spricht mit Blick darauf von einem „Querschnitt durch die europäischen Kunstgeschichte“ - und das trifft den Nagel ziemlich exakt auf den Kopf.

INFO.
Mario Gassers Werke sind zu den normalen Öffnungszeiten im Gemeindezentrum zu sehen – und darüber hinaus noch an den Sonntagen, 4., 11. und 18. Juli, jeweils von 17 bis 19 Uhr. Dann ist der Künstler auch persönlich anwesend.
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Bürgermeister Rudolf Häusler Ötzi Telfs Regina Karlen SV Zams Wirtschaftskammer Landeck Zusammen Helfen Wolfgang Winkler Günter Salchner SC Breitenwang Erwin Reheis Ötztaler Alpen Zirler Elias Schneitter Ausgabe Reutte Ötztal Tourismus SPG Prutz/Serfaus Kematen Ausgabe Imst Lehrlinge Sautens Sonja Ledl-Rossmann Zirl Stift Stams e5
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.