Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Eine Künstlerin mit einem breiten Schaffensbild

Brigitte Dorn aus Kempten stellt in der Galerie Augenblick in Tannheim aus

Vergangene Woche durfte Obfrau Veronika Kunz-Radolf in der Galerie Augenblick die Ausstellung von Brigitte Dorn eröffnen. Den Besucher erwartet eine Vielfalt an Kunstformen, die unterschiedlicher nicht sein können.
8. August 2022 | von Von Sonja Kofelenz
"HonneyBee" heißt das Outdoor-Bild von Brigitte Dorn, dass auf dem Platz vor der Galerie auf die Ausstellung hinweist. RS-Fotos: Kofelenz
Von Sonja Kofelenz

Großformatige und Kleinformatige Bilder, Acrylmalerei und Collagen aus Pappmache, Skulpturen, abstrakte Berglandschaften, ausdrucksstarke Portraits. Man könnte meinen, in der Galerie Augenblicke stellen mehrere Maler und Bildhauer aus, so unterschiedlich sind die Werke. Doch die gezeigten Bilder und Skulpuren stammen von einer einzigen Künstlerin. Ihr Name: Brigitte Dorn.
Die Künstlerin. Brigitte Dorn kommt aus Kempten und arbeitet dort als freischaffende Malerin. Und wie sie in dieser Ausstellung zeigt, setzt sie ihre künstlerische Ader auch in Formgebendes um.
Ihre Profession lernte sie als Kirchenmalerin und Restauratorin. Diesen Beruf übte sie bis 1975 aus, dann absolvierte sie ein Studium der Bildenden Künste in Nürnberg. Seit 2008 arbeitet sie nun als freischaffende Malerin, was sie in zahlreichen Gemeinschafts- aber auch Einzelausstellungen unter Beweis stellen durfte.

DIE AUSSTELLUNG. Nun ist Brigitte Dorn zu Gast in der Galerie Augenblick in Tannheim, wo ihre Ausstellung vergangene Woche mit über 40 Besuchern eröffnet wurde. Schon vor der Galerietüre, auf dem Platz gegenüber, sieht man schon, was einen an künstlerischem Schaffen erwarten wird. Denn dort ist ein "Outdoor"-Bild aufgestellt, dass auch der Witterung standhält. Das farbenfrohe Portrait lädt zum Besuch der Áusstellung ein, wo sich die Farbenpracht ihrer Werke weiter vertieft. Obfrau Veronika Kunz-Radolf erzählt im Gespräch mit der RUNDSCHAU: "Die zwei Portraits im hinteren Raum zeigen zwei Obdachlose, ein Auftragswerk von Brigitte Dorn. Für ihre Bergbilder steigt sie auf die Gipfel und malt sie dort in einer einzigen Nacht", weiß die Obfrau zu berichten.

INFO Die Ausstellung ist bis 28. August jeweils von Mittwoch bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet.
Eine Künstlerin mit einem  breiten Schaffensbild
Portrait eines Obdachlosen.

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben